Polizeibericht Augsburg vom 03.01.2021

Polizei
Symbolbild
Innenstadt – Flüchtige Ladendiebe festgenommen
 
Am 02.01.2021 gegen 11 Uhr flüchteten zwei mutmaßliche Ladendiebe, 29 und 26 Jahre alt, nach einem Diebstahl und konnten am Königsplatz durch die Polizei gestoppt werden. Zuvor hatte der 29 jährige Mann wohl aus einem Drogeriemarkt Kosmetikartikel im Wert von ca. 160 Euro entwendet. Beim Verlassen des Kassenbereiches wurde er von einer Mitarbeiterin des Drogeriemarktes angesprochen. Der Mann reagierte nicht und schob die Frau zu Seite und verließ den Markt.
Draußen übergab er augenscheinlich einen Teil der Beute einem 26 jährigen Mann. Bei der anschließenden Festnahme beleidigten Beide die Polizeibeamten mehrfach.
Die Polizeiinspektion Augsburg Mitte hat die Ermittlungen u.a. wegen räuberischem Diebstahl und Beleidigung aufgenommen.



Lechhausen – Junge Frau randaliert bei der Polizei
 
Am 03.01.2021 kommt kurz nach Mitternacht eine 21 jährige Frau zur Polizeiinspektion Augsburg Ost. Die junge Frau blutete am Kopf, war offensichtlich stark alkoholisiert und schrie lautstark herum. Beruhigende Gesprächsversuche wurden mit Beleidigungen und Spuckattacken beantwortet.
Nachdem die Frau wiederholt spuckte und auch gebissen hat, wurde sie gefesselt und zur ärztlichen Versorgung ins Uniklinikum gebracht. Während des Transportes und auch bei den Untersuchungen war die Frau äußerst renitent und musste aufgrund ihres Zustandes weiter in ärztlicher Behandlung bleiben.

Die Ermittlungen hat die Polizeiinspektion Augsburg Ost aufgenommen. Die Frau wird sich nun u.a. wegen Beleidigung, Sachbeschädigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Augsburg Ost unter Tel. 0821-323-2310 zu melden.