Polizeibericht Augsburg vom 03.02.2014

polizei-300x300 Polizeibericht Augsburg vom 03.02.2014 News Polizei & Co | Presse AugsburgAuf der Flucht

Pfersee

Ein 24-Jähriger aus dem nördlichen Landkreis Augsburg sollte am gestrigen Sonntag, um 05.40 Uhr in der Stadtberger Straße einer verdachtsunabhängigen Verkehrskontrolle unterzogen werden. Der junge Mann hielt ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand an, nachdem er das Anhaltesignal erhalten hatte. Doch der Kontrolle wollte er sich nicht stellen. Unmittelbar nach dem Anhalten ergriff er zu Fuß die Flucht. Trotz des Einsatzes mehrerer Streifen gelang es ihm nicht entdeckt zu werden.

Im Rahmen der Fahndung konnte er aber dann gegen 06.30 Uhr wieder festgestellt werden, als er offensichtlich wieder zu seinem Fahrzeug wollte. Ein erneuter Fluchtversuch konnte vereitelt werden. Bei der anschließenden Kontrolle zeigte sich auch, warum der 24-Jährige geflüchtet war. Neben der Tatsache, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war – die war ihm nämlich bereits aufgrund Trunkenheit im Verkehr entzogen worden – konnten auch Alkoholgeruch und Anzeichen für einen Betäubungsmittelkonsum bei ihm festgestellt werden. Entsprechende Tests verweigerte der Mann aber. Doch auch ohne diese Tests wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen durfte er wieder gehen. Im Gepäck Anzeigen wegen des Verdachtes auf Trunkenheit im Verkehr sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Tatbestand Sachbeschädigung erfüllt – Wählertest nicht bestanden

Innenstadt

Am Sonntag, den 02.02., gegen 05.00 Uhr, fiel einer Streife der PI Augsburg Mitte in der Fuggerstraße eine Gruppe auf, die sich an Wahlplakaten zu schaffen machte. Als die Gruppe die Polizei nahen sah, versuchten sie zu flüchten, konnten aber direkt gestellt werden. Zwei Wahlplakate lagen bereits im Grünstreifen, da sie die Befestigung gelöst hatten. Zudem wies eines der Plakate eine Bruchstelle auf. Die Schadenshöhe konnte noch nicht beziffert werden. Jedoch lieferte einer der Beschuldigten, ein 23-jähriger Student den Grund für ihr Handeln. Auf Befragen gab er nämlich an, dass sie die abgebildete Person halt nicht mögen.

Abneigung hin oder her. Aber auf dem Wahlplakat war nicht wie von den Tätern namentlich behauptet, Bayerns ehemaliger Ministerpräsident Edmund Stobier, sondern ein führender Augsburger Kommunalpolitiker abgebildet. Dieser Irrtum dürfte aber bei der Beurteilung der Straftat keine Rolle spielen.

Wirt setzt sich über die Sperrzeitregelung hinweg   

Innenstadt

In einer Bar in der Theaterstraße wollte am Sonntag morgen ein Gastwirt partout die Sperrzeit nicht einhalten. Um 05.40 Uhr fiel einer Streife auf, dass aus dem Lokal laute Musik und Gegröle auf die Straße tönte. Trotz vorhandenen Sichtschutzes konnte eindeutig reger Betrieb festgestellt werden. Der Streife wurde aber nicht geöffnet, obwohl sie wahrgenommen wurde. Der Betreiber stellte die Musik ab und wie durch ein Fenster ersichtlich war, versuchte er auch Gäste im Keller zu verstecken. Um 05.55 Uhr wurde dann doch von einem Gast die Türe am Hinterausgang geöffnet und das Lokal betreten. Die Beamten fanden 18 Personen vor und fast alle Gäste hatten noch gefüllte Gläser vor sich stehen. Den verantwortlichen Wirt erwartet nun eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Gaststättengesetz. Ob der während der sog. „Putzstunde“ erwirtschaftete Umsatz das zu erwartende Bußgeld erreicht, bleibt zu bezweifeln.

Einbruch in Kindergarten

Innenstadt

Im Zeitraum von Freitag, 31.01., 18.00 Uhr bis Sonntag, 02.02., 10.30 Uhr, wurde in einen Kindergarten in der Riedlerstraße eingebrochen. Der Täter brach hierbei mehrere Türen auf und entwendete Bargeld in Höhe von ca. 700.- Euro. Der Sachschaden dürfte die gleiche Höhe erreicht haben.

Hinweise auf den Täter nimmt die Kriminalpolizei Augsburg unter 0821/323 3810 entgegen.

 

Zeugensuche nach Verkehrsunfallflucht

Stadtbergen

In der Nacht von vergangenen Samstag auf Sonntag wurde ein Gartenzaun in der Robert-Koch-Straße durch einen unbekannten Fahrzeugführer beschädigt. Hierbei wurde ein Sachschaden in Höhe von 300.- Euro verursacht. Anwohner hatten gegen 04.30 Uhr ein entsprechendes Geräusch wahrnehmen können. Anschließend konnten die Zeugen noch hören, wie der Täter mit quietschenden Reifen von der Unfallstelle flüchtete, ohne seiner gesetzlich vorgeschriebenen Feststellungspflicht nachgekommen zu sein. Am Fahrzeug des Unfallverursachers dürften Beschädigungen an einer hinteren Beleuchtungseinrichtung vorhanden sein. Entsprechende aufgefundene Fahrzeugteile deuten darauf hin. Die Auswertung hinsichtlich des Fahrzeugs stehen noch aus.

Hinweise auf den Unfallverursacher werden bei der PI Augsburg 6 unter 0821/323 2610 entgegen genommen.

Vermisstenfahndung nach Christian Hübl
– siehe eigener Bericht –

Einbruch in Wohnhaus – Diebstahl eines Tresors

Gundelfingen

Bereits am Freitag, den 31.01., wurde im Zeitraum von 17.00 – 20.00 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Kaspar-Manz-Straße eingebrochen. Der Täter hebelte hierbei die Terrassentüre zum unbeleuchteten Anwesen auf. Im Schlafzimmer des Hauses wurde er bei seiner Durchsuchung fündig. Ein unbefestigter beiger Möbeltresor wurde im Ganzen entwendet. Anschließend verließ der Täter das Grundstück über den rückwärtigen Feldweg, welcher erfahrungsgemäß regelmäßig, auch in diesem Zeitraum von Spaziergängern benutzt wird.  Im Tresor befand sich kein Bargeld, so dass sich der Diebstahlsschaden auf den Wert des Tresors selbst beschränkt.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen für den Einbruch. Möglicherweise ist jemand beim Abtransport des Möbeltresor aufgefallen. Hinweise werden bei der Kriminalpolizei Dillingen unter 09071/56-0 entgegen genommen.   

Quelle: PM der Polizeidirektion Schwaben Nord