Polizeibericht Augsburg vom 03.12.2014

polizei-e1382873502163 Polizeibericht Augsburg vom 03.12.2014 News Polizei & Co | Presse AugsburgSüchtige und flüchtige Ladendiebe

In der Vorweihnachtszeit mehren sich erfahrungsgemäß die Aktivitäten der Langfinger, die trotz Weihnachtsschnäppchen noch günstiger bzw. umsonst an die Geschenke kommen wollen. Nicht immer sind sie dabei allerdings erfolgreich:

Innenstadt | Am gestrigen Dienstag (02.12.2014) gegen 18.30 Uhr wurde ein Ladendieb in einem Kaufhaus in der Bahnhofstraße dabei beobachtet, wie der Parfümartikel im Wert von rund 160 Euro an der Kasse vorbeischmuggelte und sie dann vor dem Geschäft einem dort wartenden Komplizen übergab.

Beide Männer wurde daraufhin vom Kaufhausdetektiv verfolgt und gleichzeitig die Polizei informiert.  Noch in der Bahnhofstraße konnte dann der 34-jährige Parfümdieb vom Detektiv eingeholt und von der alarmierten Polizeistreife festgenommen werden. Sein Komplize konnte flüchten – vorläufig:

Er wurde kurze Zeit später von einer Streife des an der Fahndung ebenfalls beteiligten Einsatzzuges in Bahnhofsnähe erkannt und ebenfalls festgenommen. Das Beutegut wurde dem 19-Jährigen gleich wieder abgenommen.

Die beiden Ladendiebe, die schon mehrfach – auch in anderen Deliktsbereichen- auffällig geworden sind, dürfen ihrer Sammlung nun eine weitere Strafanzeige hinzufügen.

Lechhausen | Ebenfalls gestern (02.12.2014) gegen 14.00 Uhr zahlte ein männlicher Kunde im E-Center in der Neuburger Straße eine kleine Flasche Cola an der Kasse. Eine Stange Zigaretten der Marke Lucky Strike im Wert von 53 Euro versteckte er am Körper und war offenbar nicht willens, weiteres Geld in sein Nikotinbedürfnis zu investieren.

Nach den Kassen wurde er aber genau deswegen vom Ladendetektiv angesprochen und festgehalten. Dies wiederum störte den Ladendieb, der sich schlagenderweise losreißen konnte und die Flucht ergriff. Verfolgt vom Kaufhausdetektiv, der bei der Aktion körperlich unversehrt blieb, warf der Flüchtende seine Beute weg, woraufhin die Verfolgung abgebrochen wurde.

Der Dieb konnte allerdings gut beschrieben werden:

ca. 50 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schlank, sprach deutsch mit ausländischem Akzent;
er trug Bauarbeiter-Outfit (blaue Latzhose), gelbe Regenjacke und hatte eine französische Baskenmütze als Kopfbedeckung;

Außerdem dürfte er Raucher sein, vermutl. der Marke „Lucky Strike“

Wer den Mann kennt, oder anderweitig Hinweise auf seinem Aufenthaltsort geben kann, wird gebeten, sich bei der PI Augsburg 3 unter 0821/323 2310 zu melden.

Wohnmobil beschädigt

Hochzoll | Ein in der Peterhofstraße Höhe Hausnummer 34 abgestelltes Wohnmobil wurde gestern (02.12.2014) Vormittag, vermutlich gegen 11.00 Uhr von einem Unbekannten beschädigt. Der linke Außenspiegel wurde offenbar mutwillig abgerissen, eine auch im Raum stehende Unfallflucht dürfte aufgrund des Schadensbildes eher unwahrscheinlich sein.

Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht exakt ermittelt werden, dürfte aber mehrere hundert Euro betragen.

Hinweise bitte an die PI Augsburg Süd unter 0821/323 2710.

Gescheiterter Einbruch

Antonsviertel | Ein unbekannter Täter versuchte in einen Kiosk/Imbiss in der Elisenstraße einzubrechen. Hierzu wollte er über ein an der Nordseite gelegenes Fenster in den Gastraum gelangen, schaffte es aber nicht, da von der Doppelglasscheibe nur ein Teil der äußeren Verglasung zu Bruch ging, wobei ein Schaden in Höhe von ca. 500 Euro entstand. Möglicherweise wurde der Einbrecher aber auch gestört und wurde so zum Aufgeben gezwungen.

Tatzeit war vom 01.12.2014, 23.00 Uhr bis 02.12.2014, 10.00 Uhr.

Hinweise bitte an die Kripo Augsburg unter 0821/323 3810.

Quelle: PM der Polizeidirektion Schwaben Nord