Polizeibericht Augsburg vom 05.01.2021

Polizei
Symbolbild
 
Göggingen – Versuchter Trickbetrug
 

Eine über 80-jährige Rentnerin erhielt seit Mitte Dezember bis jetzt mehrere Anrufe einer nicht näher bezeichneten Lotteriegesellschaft. Bei den Telefonaten wurde der Seniorin mitgeteilt, dass sie ihren Vertrag (der niemals bestand) nicht gekündigt habe und deshalb nun rund 160 Euro monatlich fällig sind. Zur Einziehung des Betrages wären daher ihre Bankdaten erforderlich. Die Rentnerin reagierte aber richtig und gab keinerlei Kontodaten oder andere persönlichen Daten weiter, woraufhin das Gespräch beendet war. Es kam zu keinem Schadenseintritt.

Tipps, wie man diese und ähnliche Betrugsmaschen erkennt und sich davor schützen kann, finden sich unter: www.polizei-beratung.de

 

Oberhausen – Ausgerollert
 
Einer Polizeistreife fiel gestern (04.01.2021) gegen 11.00 Uhr in der Zollernstraße ein Rollerfahrer ohne Helm auf. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten fest, dass das angebrachte Versicherungskennzeichen aus dem Jahr 2016 stammt. Nachdem der 59-jährige Fahrer auch keine schlüssigen Angaben zu den Besitzverhältnissen machen konnte, wurde der Roller beschlagnahmt. Im Gegenzug beschimpfte der 59-Jährige die Polizeibeamten mit berufsspezifischen tierischen Ausdrücken, weshalb er jetzt auch noch – neben all den sonst im Raum stehenden Delikten – eine Anzeige wegen Beleidigung erhält.
 
Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.