Trunkenheits- und Drogenfahrten

Gögginger Straße – Am 10.03.2019 (So) fiel um 21:50 Uhr einer Streife auf der Gögginger Straße ein Roller ohne eingeschaltetes Abblendlicht auf. Bei der im Anschluss durchgeführten Kontrolle machte die 57-jährige Fahrzeugführerin einen alkoholisierten Eindruck. Ein Atemalkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von über 1,7 Promille.

Die Fahrerin ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrererlaubnis. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Donauwörther Straße – Bei einer Verkehrskontrolle wurden am 10.03.2019 (So) um 00:10 Uhr bei einem 25jährigen Fahrzeugführer drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein im Anschluss durchgeführter Drogenvortest ergab ein positives Ergebnis hinsichtlich THC und Amphetamin.
Eine Durchsuchung führte zum Auffinden von einer geringen Menge Marihuana und Amphetamin.

Oberhausen – Nach Rotlicht Verkehrsunfall verursacht

Am 10.03.2019 (So) um 12:40 Uhr befuhr eine 20jährige junge Frau mit ihrem Pkw die Donauwörther Straße in nördliche Fahrtrichtung und fuhr in die Kreuzung Donauwörther Straße / Biberbachstraße bei „rot“ zeigender Lichtzeichenanlage ein.

Im weiteren Verlauf stieß sie mit ihrer Fahrzeugfront gegen die linke Fahrzeugseite eines kreuzenden Pkws. Durch den Aufprall kam der kreuzende Pkw ins Schleudern und rutsche circa acht Meter über die Fahrbahn. Beide Beteiligten mussten vor Ort durch den Rettungsdienst ärztlich behandelt werden und wurden zur weiteren Behandlung in die Uniklinik Augsburg verbracht. Der Sachschaden wird auf ca. 25.000,- € geschätzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.