Polizeibericht Augsburg vom 16.10.2022

Innenstadt Auto vs. Tram

Am Freitag ereignete sich um 17.50 Uhr auf der Kreuzung Rote-Torwall-Straße/ Haunstetter Straße ein Verkehrsunfall. Beim Abbiegen verlor ein 23-Jähriger offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß frontal gegen eine entgegenkommende Straßenbahn. Nach bisherigem Stand blieben sowohl der 23-Jährige, als auch die Insassen der Straßenbahn, unverletzt. Der Pkw war so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Es entstand ein Gesamtschaden von mehreren tausend Euro. Da der genaue Unfallhergang und die Umstände bisher noch unklar sind, werden Unfallzeugen gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Augsburg Süd unter Tel. 0821/323-2710 zu melden.


Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Inningen – Wie jetzt erst bekannt wurde, kam es in der Zeit von 07.10.2022 bis 09.10.2022 (Fr./So.) in der Adelmannstraße zu einem Verkehrsunfall. Dabei wurde ein geparkter Kia Stinger auf Höhe der Hausnummer 46 von einem bislang unbekannten Fahrzeug touchiert. Der Verursacher fuhr anschließend davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Es entstand ein Sachschaden von gut 4.000 Euro. Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Augsburg Süd unter Tel. 0821/323-2710 zu melden.

Göggingen – Zwischen 13.10.2022, 18.00 Uhr, und 14.10.2022, 08.50 Uhr, (Do./Fr.) kam es in der Oskar-von-Miller-Straße zu einem Verkehrsunfall. Der Verursacher flüchtete. Auf Höhe der Hausnummer 33 stand im genannten Zeitraum ein geparkter Ford Transit. Ein bislang Unbekannter touchierte mit seinem Fahrzeug den Ford und fuhr davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Augsburg Süd unter Tel. 0821/323-2710 zu melden.


 

Pfersee Fiat beschädigt

In der Zeit von 13.10.2022, 21.15 Uhr, bis 14.10.2022, 11.45 Uhr, (Do./Fr.) wurde der rechte Außenspiegel eines Fiat Punto von einem Unbekannten beschädigt. Der Pkw stand dabei geparkt in der Ludwig-Thoma-Straße auf Höhe Hausnummer 2. Es entstand ein Schaden von ca. 200 Euro. Die Polizeiinspektion Augsburg 6 ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und bittet Zeugen, sich unter Tel. 0821/323-2610 zu melden.


 

Lechhausen Freund von Ladendiebin sorgt für Ärger

Freitag (14.10.2022) gegen 18.30 Uhr befand sich eine 24-Jährige in einer Tankstelle in der Schillstraße. Dort steckte sie sich eine Schnapsflasche ein und wollte damit die Tankstelle verlassen. Eine Mitarbeiterin hielt die Frau auf und verständigte die Polizei. Während der Anzeigenaufnahme vor Ort erschien schließlich der Lebensgefährte der 24-Jährigen in der Tankstelle. Dabei verhielt er sich gegen die Beamten äußert aggressiv und musste deshalb aus den Räumlichkeiten verwiesen werden. Der Mann weigerte sich jedoch und musste schließlich aus dem Verkaufsraum geschoben werden. Dabei beleidigte der 23-Jährige die Beamten mehrfach. Sein Verhalten könnte auch auf seine starke Alkoholisierung von knapp 2,8 Promille zurückzuführen sein. Er erhielt durch den Tankstellenbesitzer ein lebenslanges Hausverbot. Das Paar muss zudem mit einer Anzeige rechnen: Gegen die Frau wird wegen Ladendiebstahls, gegen den Mann wegen Beleidigung ermittelt.


 

Innenstadt Am Boden liegend ins Gesicht getreten

Am Samstag kam es in der Ludwigstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Gegen 02.30 Uhr geriet eine dreiköpfige Gruppe in einer dortigen Diskothek mit einem 22-jährigen Gast in einen verbalen Streit. Daraufhin verließen alle Beteiligten die Räumlichkeiten. Vor der Diskothek kam es dann zu einer handfesten Auseinandersetzung. Dabei schlugen zwei Männer aus der Gruppe dem 22-Jährigen ins Gesicht. Der 22-Jährige ging daraufhin zu Boden, wo er von einem Mitglied der Gruppe mit dem Fuß ins Gesicht getreten wurde. Daraufhin stand der 22-Jährige wieder auf und schlug mit einem Absperrpfosten nach der Gruppe. Eine zwischenzeitlich alarmierte Polizeistreife konnte die Situation beruhigen und beendete die Auseinandersetzung. Anschließend stellten die Einsatzkräfte vor Ort die Personalien aller Beteiligten fest. Gegen die drei Männer – zwei im Alter von jeweils 19 Jahren, einer im Alter von 32 Jahren – wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.


 

Innenstadt Mitglieder zweier Schulklassen geraten aneinander

Am Samstag kam es gegen 20.00 Uhr zu einer Schlägerei zwischen mehreren Jugendlichen auf dem Königsplatz. Nach aktuellem Stand waren dabei jeweils Mitglieder zweier Klassen einer weiterführenden Schule aus dem Augsburger Landkreis beteiligt. Bei der Auseinandersetzung flogen nicht nur Fäuste: Die Beteiligten verwendeten unterschiedliche Gegenstände, mit welchen sie versuchten, auf das Gegenüber einzuschlagen. Als die Polizei mit mehreren Streifen vor Ort war, flüchteten zahlreiche Jugendliche. Dennoch konnten mehrere Beteiligte angehalten und deren Personalien festgestellt werden. Durch die vorhandenen Ermittlungsansätze dürften weitere Personen namentlich ermittelt werden können. Auch der genaue Hergang dürfte sich durch die Videoaufzeichnungen ergeben. Die Polizeiinspektion Augsburg Mitte hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung bereits aufgenommen.


 

 B17/ AS Kobelweg/ FR Süden Nach Unfall geflüchtet

Am Samstag war ein 21-Jähriger gegen 0.40 Uhr mit seinem Seat auf der B17 unterwegs. Auf Höhe Kobelweg wechselte ein Mercedes-Fahrer offenbar plötzlich die Fahrspur und touchierte dabei den parallel fahrenden Seat. Der 21-Jährige verlor dadurch die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab. Dabei prallte er gegen einen Schutzzaun. Der Mercedes-Fahrer fuhr ohne Anzuhalten weiter. Ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer beobachtete den Vorfall und verständigte die Polizei. Dank der Informationen des Zeugen konnte wenig später das beteiligte Fahrzeug sowie der mutmaßliche Fahrer ermittelt werden. Eine Polizeistreife traf den 50-Jährigen an seiner Wohnadresse an und stellte dabei eine deutliche Alkoholisierung fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 0,8 Promille. Um den gerichtsverwertbaren Alkoholwert zu ermitteln, wurde eine Blutentnahme in einem Krankenhaus durchgeführt. Sie soll auch klären, ob der Mann vor oder nach dem Unfall Alkohol konsumiert hat. Durch den Unfall wurde niemand verletzt. Am Seat entstand Sachschaden von ca. 15.000 Euro. Am Mercedes dürfte ein Sachschaden von mehreren hundert Euro entstanden sein. Die Autobahnpolizei Gersthofen ermittelt gegen den 50-Jährigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol sowie Unfallflucht.


 

Lechhausen Parkplatzstreit – Führerschein weg

Am Samstag gegen 21.00 Uhr kam es in der Schenkendorfstraße zu einem Streit wegen der dortigen Parkplatzsituation. Ein 37-Jähriger beleidigte dabei einen 67-jährigen Anwohner. Die Polizei wurde darüber informiert und war kurz darauf vor Ort. Zwischenzeitlich hatte sich der 37-Jährige aber schon mit seinem Auto entfernt. Wie Zeugen vor Ort mitteilten, sei der Mann aber deutlich alkoholisiert gewesen. Schnell konnten das betreffende Fahrzeug sowie der vermeintliche Fahrer ermittelt werden. Der 37-Jährige wurde schließlich an seiner Wohnadresse durch die Einsatzkräfte angetroffen. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann mit über zwei Promille betrunken war. Beim 37-Jährigen wurde anschließend eine Blutentnahme durchgeführt. Außerdem wurde sein Führerschein wegen einem bevorstehenden Entzug der Fahrerlaubnis sichergestellt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.