Stadtgebiet – Anrufwelle von falschen Polizeibeamten

In den Abendstunden des 16.06.2019 gingen v.a. im südlichen Stadtgebiet (Stadteile Göggingen, Haunstetten) vermehrt Anrufe falscher Polizeibeamter ein. Der zeitliche Schwerpunkt lag im Bereich zwischen 20:00 Uhr und 22:45 Uhr. Als Legende nutzten die unbekannten Anrufer die bereits einschlägig bekannte Masche: Einbrecher seien in der Wohnungsnähe festgenommen worden und die Polizei wolle nun die Vermögenswerte der Angerufenen sichern.

In den bislang polizeilich bekannt gewordenen Fällen reagierten alle Angerufenen richtig und beendeten die Gespräche, so dass es zu keinem Schaden kam.

Pfersee – Unbekannter attackiert Fahrradfahrer

Am 16.06.2019, gegen 13:15 Uhr, fuhr ein 32-jähriger Fahrradfahrer die Pferseer Straße stadtauswärts. Ein bislang unbekannter Toyota-Fahrer überholte den Radler und drängte ihn dabei nach rechts ab. Aufgrund geparkter Fahrzeuge konnte der Fahrradfahrer nicht mehr weiter nach rechts ausweichen und musste fast bis zum Stillstand abbremsen, um eine Kollision zu vermeiden. Kurz darauf hielten beide Beteiligten an einer roten Ampel an, wo es wegen des Vorfalls zu einem Disput zwischen diesen kam. Daraufhin stieg der etwa 40-jährige Pkw-Fahrer aus dem Fahrzeug aus und stieß den Fahrradfahrer zur Seite. Anschließend fuhr der Mann die Augsburger Straße stadtauswärts weiter.

Die PI Augsburg 6 führt die weiteren Ermittlungen gegen den bislang unbekannten Pkw-Fahrer und bittet unter der Telefonnummer 0821/323-2610 um Zeugenhinweise.

Oberhausen –  Deutlich zu viel Alkohol

Am 16.06.2019, gegen 21:10 Uhr, kontrollierten Polizeibeamte einen 28-jährigen Kleintransport-Fahrer in der Donauwörther Straße. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab bei dem Fahrer einen Wert von über 2,6 Promille. Der Beschuldigte musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und seinen Führerschein abgeben. Gegen den 28-Jährigen wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

 
Hammerschmiede – Pkw rammt Grundstücksmauer und flüchtet

Am 16.06.2019, gegen 22:30 Uhr, beobachtete ein Zeuge einen weißen VW Polo, der aus der Karlsbader Straße kommend die Neuburger Straße überquerte und im Kreuzungsbereich Neuburger Straße / Sanddornweg gegen eine Grundstücksmauer stieß. Ohne auszusteigen setzte der VW-Fahrer seine Fahrt fort und flüchtete von der Unfallstelle. Der Pkw dürfte erhebliche Unfallschäden aufweisen. Sehr wahrscheinlich ist auch der linke Vorderreifen durch das Überfahren der Bordsteinkante bzw. die Kollision platt.

Die PI Augsburg Ost führt die weiteren Ermittlungen und bittet unter der Telefonnummer 0821/323-2310 um Zeugenhinweise.
Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.