Polizei
Symbolbild

Unfallfluchten: Zeugen gesucht

Lechhausen – Im Zeitraum vom 15. – 20.06.2022 (MI.-Mo.) wurde ein in der Paul-
Reusch-Straße (Höhe Hausnummer 2) geparkter grauer Opel Astra angefahren. Der
Unfallverursacher beschädigte den Pkw auf der linken Fahrzeugseite und hinterließ
Dellen, Kratzer an Kotflügel, Stoßstange und Beleuchtung. Der Schaden beläuft sich
auf rund 2.500 Euro.
Hinweise bitte an die PI Augsburg Ost unter 0821/323 2310.
Oberhausen – Vom 17.06.2022, 20.00 Uhr bis 18.06.2022, 20.00 Uhr (Fr.-Sa.) wurde
ein in der Hirblinger Straße (Höhe Hausnummer 28) geparkter schwarzer Opel Astra
im Frontbereich angefahren. Der Schaden hier wurde mit rund 5.000 Euro angegeben.
Hinweise bitte an die PI Augsburg 5 unter 0821/323 2510.
Oberhausen – Offenbar in der Nacht vom 19./20.06.2022 (So./Mo.) wurde ein an der
Einmündung Ebnerstraße/Höchstetterstraße abgestellter schwarzer Seat Ibiza an der
linken Heckseite angefahren und hierbei ein Schaden von rund 600 Euro verursacht.
Hinweise bitte auch hier an die PI Augsburg 5 unter 0821/323 2510.

Pfersee / Haunstetten – In der Zeit vom 17. – 19.06.2022 (Fr.-So.) wurde ein schwarzer Jeep Compass angefahren, wobei u. a. die vordere Stoßstange beschädigt wurde. Die Schadenshöhe wurde auf rund 3.500 Euro beziffert. Die genaue Tatörtlichkeit steht nicht fest, da die Geschädigte zum einen in der Egelseestraße (Höhe Hausnummer 3) in Pfersee geparkt hatte, aber die Beschädigung möglicherweise auch auf dem Parkplatz eines Möbelhauses
(XXXLutz) in Haunstetten passiert sein könnte.

Hinweise hierzu bitte an die PI Augsburg 6 unter 0821/323 2610.

Kriegshaber – Radfahrer in Schlangenlinien unterwegs

Bei ihrer Streifenfahrt heute Nacht (21.06.2022) erblickten die Beamten gegen 00.10 Uhr einen Radfahrer in Ulmer Straße, der in Schlangenlinien die gesamte stadteinwärts führende Fahrbahn für sich benötigte. Als er den Streifenwagen erblickte, flüchtete der Radler, konnte aber kurz darauf angehalten werden. Bei der anschließenden Kontrolle wurde der 60-Jährige derart aggressiv, dass er letztlich gefesselt werden musste. Hierbei versuchte er drei Tütchen mit Marihuana (insgesamt knapp neun Gramm) wegzuwerfen. Zudem roch der Radler stark nach Alkohol, was ein freiwilliger Alkoholtest mit rund 0,9 Promille dann auch bestätigte. Letztendlich konnte er auch nicht schlüssig erklären, warum er mit einem Damenfahrrad unterwegs war. Einen Eigentumsnachweis konnte der 60-Jährige nicht erbringen, weshalb das Rad sichergestellt wurde und gegen ihn nun zusätzlich zu den anderen im Raum stehenden Delikten (Trunkenheit / BtMG-Delikte) wegen Fahrraddiebstahl ermittelt wird.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.