Polizei
Symbolbild

Augsburg/Autobahn A8 Gefährliche Ladung

Am vergangenen Montag (24.04.2023) gegen 16.00 Uhr kam einer Streife des Schwerverkehrskontrolltrupp auf der Gegenfahrbahn auf der Autobahn A8 ein Lkw, beladen mit einer gefährlich nach oben stehenden Motorhaube entgegen.

Kurze Zeit später hielt die Streife das Fahrzeug an der Tank und Rastanlage Augsburg

Ost an und kontrollierte es. Das Fahrzeug war mit einem sogenannten Abrollcontainer

versehen, der mit Schrottkarossen beladen war. Durch den Fahrtwind hatte sich die

Motorhaube der obersten Schrottkarosse in den Wind gestellt. Durch den Winddruck

waren die Scharniere der Motorhaube bereits ausgerissen und sie drohte von dem

4,65m hohen Lkw zu fallen.
Da es dem 69jährigen Fahrer selbst körperlich nicht möglich war die Ladung nachzusichern, übernahmen das die Polizeibeamten mit Hilfe eines Sicherungsnetzes für ihn.

Somit konnte eine Weiterfahrt gestattet werden. Jedoch muss der Fahrer mit einem

Bußgeld von 130 Euro aufgrund mangelnder Ladungssicherung und Überschreitung

der maximalen Ladungshöhe rechnen.

Lechhausen  Unfall bei Wendemanöver

Am gestrigen Dienstag (25.04.2023) kam es auf der Blücherstraße zu

einem Verkehrsunfall zwischen einem 30jährigen KleintransporterFahrer und einem

21jährigen BMWFahrer.


Gegen 16.15 Uhr parkte der 30Jährige aus einer Parklücke aus und wollte in Richtung

stadteinwärts wenden. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem 21jährigen BMW

Fahrer. Dabei wurde der 21Jährige leicht verletzt. Beide Fahrzeuge wurden enorm

beschädigt und es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 13.000 Euro.


Die Polizei klärt nun den genauen Unfallhergang.

Innenstadt –Mini Lagerfeuer in Schule

 Am gestrigen Dienstagmorgen (25.04.2023) drang ein bislang

unbekannter Täter in ein Schulgebäude in der RotenTorwallStraße ein und versuchte

dort ein kleines Feuer zu legen.


In der Zeit von 06.00 Uhr bis 0.45 Uhr verschaffte sich der bislang unbekannte Täter

über ein Baugerüst gewaltsam Zugang zum dritten Stock des Schulgebäudes. Dort

versuchte er ein kleines Feuer zu entzünden. Nachdem der Rauchmelder auslöste,

flüchtete der bislang unbekannte Täter in unbekannte Richtung.


Es entstand ein geringer Sachschaden. Die Kriminalpolizei Augsburg ermittelt nun

aufgrund Hausfriedensbruchs und versuchter Sachbeschädigung durch Brandlegung

und bittet Zeugen um Hinweise unter der Telefonnummer 0821/3233810.


0774 Ungebührliches Verhalten in Kirche


Innenstadt Im Zeitraum von Samstag (22.04.2023), 20.00 Uhr bis Dienstag

(25.04.2023), 15.15 Uhr drangen der oder die bislang unbekannten Täter gewaltsam

in einen Raum der St. Moritz Kirche ein. Entwendet haben der oder die bislang

unbekannten Täter offenbar nichts. Es entstand ein Sachschaden im mittleren

dreistelligen Bereich.


Die Kriminalpolizei Augsburg ermittelt nun wegen Versuchs des besonders schweren

Diebstahls und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0821/3233810.


Innenstadt  Gaststättenbesuch endet in Polizeiarrest

 Heute Morgen (26.04.2023) kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung in einer Gaststätte in der Jakoberstraße, die für einen 40Jährigen im Polizeiarrest endete.

Gegen 02.45 Uhr geriet der 40Jährige mit zwei anderen Gaststättenbesuchern in

Streit, woraufhin er einem 36Jährigen mehrmals mit der Faust ins Gesicht schlug und

sein TShirt zerriss. Der 36Jährige wurde dabei leicht verletzt.


Nach Eintreffen der Polizei erhielt der äußert aufgebrachte 40Jährige einen

Platzverweis, welchem er zunächst nachkam. Kurze Zeit später kehrte er jedoch

zurück. Aufgrund seines Verhaltens nahmen in die Polizeibeamten in Sicherheitsgewahrsam. Auf der Fahrt in den Polizeiarrest und im Arrest selbst

beleidigte er die Beamten mehrfach.


Die Polizei ermittelt nun u.a. wegen Körperverletzung und Beleidigung gegen den 40

Jährigen.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.