polizei-e1382873502163 Polizeibericht Augsburg vom 27.02.2014 News Polizei & Co | Presse AugsburgEinbrecher auf frischer Tat festgenommen

Hochzoll

Heute Nacht (27.02.2014), kurz nach 01.30 Uhr, schlugen zwei zunächst unbekannte Täter mit einem vor einem Lokal in der Zugspitzstraße aufgestellten Schirmständer aus Beton ein Fenster der dortigen Sportgaststätte ein.

In der Gaststätte durchwühlten sie mehrere Schubladen und Schränke auf der Suche nach Bargeld. Allerdings lösten die Beiden dabei einen Alarm aus und mussten ohne Beute flüchten. Eine Fahndung nach dem Duo führte kurze Zeit später zum Erfolg: Auf dem Grundstück einer Automobilfirma versteckt, wurden die beiden 22 und 23-Jährigen aufgestöbert und festgenommen.

Diebesgut konnte bei ihnen nicht aufgefunden werden, der von ihnen angerichtete Sachschaden bei Tatausführung wird auf ca. 500 Euro geschätzt.

Die Kripo Augsburg prüft nun, ob die Festgenommenen für weitere gleichgelagerte Eigentumsdelikte in Frage kommen.

Zeugensuche nach Verkehrsunfall

Göggingen / B 17

Zu einem Verkehrsunfall, der sich gestern (26.02.2014), gegen 19.30 Uhr auf der B 17 ereignete, sucht die Autobahnpolizei in Gersthofen jetzt neutrale Zeugen.

Der Fahrer eines 3er BMW war in Fahrtrichtung Süden auf der Überholspur unterwegs, als ein VW Kleintransporter bei der Auffahrt Eichleitnerstraße auf die B 17 einfuhr und wegen eines langsam vor ihm fahrenden Pkw offenbar unmittelbar auf die Überholspur wechselte.

Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, leitete der dort bereits fahrende BMW-Lenker eine Vollbremsung ein, zog dabei aber zu weit nach links und schlitterte dann mehrere Meter an der Mittelschutzplanke entlang. An seinem Fahrzeug entstand dabei Sachschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro.
Die APS Gersthofen bittet nun Autofahrer, die zu diesem Zeitpunkt auf dem genannten Streckenabschnitt der B 17 unterwegs waren und den Vorgang möglicherweise mitbekommen haben, sich unter der Tel. Nr.: 0821/323 1910 zu melden.

Innenstadt

Zu einem weiteren Verkehrsunfall, der sich gestern (26.02.2014), kurz nach 18.30 Uhr in der Karlstraße ereignet hat, werden ebenfalls Zeugen gesucht.

Eine Smartfahrerin und ein Volvo-Lenker befuhren zum Unfallzeitpunkt die Karlstraße auf dem linken Fahrtstreifen in östlicher Richtung. An der Kreuzung zur Karolinenstraße bremste der Volvofahrer unerwartet bis zum Stillstand ab und bog dann genauso unerwartet nach links in die Karolinenstraße ein.

Die Smartfahrerin musste deswegen abbremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Ein dahinterfahrender unbekannter Motorradlenker erkannte die Situation zu spät und fuhr leicht auf. Während die Smartfahrerin daraufhin gleich ausstieg, fuhren die beiden anderen Beteiligten ein kurzes Stück weiter und unterhielten sich. Nachdem der Kradfahrer gegenüber der Smartfahrerin äußerte, dass ihm nichts passiert sei, setzten alle ihre Fahrt fort, ohne etwas zu veranlassen. Erst zu Hause stelle die Smartfahrerin dann einen Schaden in Höhe von ca. 1.500 Euro an der hinteren Stoßstange fest und informierte die Polizei.

Zeugen des Unfalls, sowie insbesondere der beteiligte Motorradfahrer, werden nun gebeten, sich bei der PI Mitte unter der Tel. Nr.: 0821/323 2110 zu melden.

Der Kradfahrer wird wie folgt beschrieben:

Ca. 175 cm groß, schlank, Alter vermutl.  Ende 20, auffälliger Dschingis-Khan-Bart, bekleidet mit einem dunklen Mantel, trug einen schwarzen Helm, und fuhr vermutl. ein Kleinkraftrad.

Quelle: PM der Polizeidirektion Schwaben Nord