Polizeibericht Augsburg vom 30.04.2020

Polizei
Symbolbild

Trickdiebe in Lebensmittelläden unterwegs
In den letzten Wochen kam es in mehreren Fällen zu Diebstählen in Discountern, wobei nicht die Geschäfte, sondern die Kunden beklaut wurden. Zwei dieser Taten ereigneten sich allein gestern (29.04.2020).
Haunstetten – Eine 79-Jährige wurde gegen 08.45 Uhr in einem Discounter im Unteren Talweg plötzlich von einer unbekannten Frau angesprochen und in ein Gespräch verwickelt. Dies hatte zur Folge, dass sich die Seniorin von ihrem Einkaufswagen wegdrehte und ihre im Einkaufswagen liegende Handtasche nicht mehr im Blick hatte. Während die Rentnerin durch die Gesprächsführung abgelenkt war, hat ein/e weitere/r Täter/in offenbar die Geldbörse aus der Handtasche unbemerkt entwendet. Da die Geschädigte anschließend nicht mit Bargeld sondern mit einem Gutschein zahlte, bemerkte sie das Fehlen des Geldbeutels, samt Ausweis, EC-Karte und persönlichen Papieren erst Zuhause. Als sie die EC-Karte telefonisch bei ihrer Hausbank sperren lassen wollte, wurde ihr mitgeteilt, dass bereits Bargeld im unteren vierstelligen Eurobereich abgehoben wurde.
Göggingen – Gegen 08.30 Uhr wurde eine 73-jährige Kundin in einem Discounter der gleichen Firmenkette in der Eichleitnerstraße im Bereich der Wurstwaren von einem Unbekannten angerempelt. An der Kasse bemerkte die Seniorin dann, dass an ihrer Handtasche der Reißverschluss geöffnet war und ihre Geldbörse samt diversen Ausweisen und etwas Bargeld fehlte.
Eine Täterbeschreibung ist in beiden Fällen sehr dürftig. Im ersten Fall wurde die gesprächsführende Täterin wie folgt beschrieben:
ca. 45 Jahre alt, ca. 155 cm groß, kräftige Figur, sprach gebrochen Deutsch.
Beim zweiten Fall konnte der rempelnde Mann nicht näher beschrieben werden. Mit weiterem Auftreten dieser Trickdiebe, die offenbar verschiedene Maschen der Ablenkung anwenden (Ansprechen / Anrempeln u.a.) muss gerechnet werden. Weitere Trickdiebmaschen sind auch im Internet unter: www.polizei-beratung.de
aufgelistet und ausführlich erläutert, ebenso wie Verhaltenstipps, um erst gar nicht Opfer von derartigen Straftaten zu werden.
Sachdienliche Hinweise erbittet die Kripo Augsburg unter 0821/323 3810.


Pfersee –Einbruch und Diebstahl in Lagerraum

 In der Nacht vom 28./29.04.2020 (Di./Mi.) gelangte ein unbekannter Täter in eine gewerblich genutzte Lagerhalle / Werkstatt am Dillinger Weg (im Bereich der einstelligen Hausnummern). Daraus entwendete er einen Werkzeugkoffer der Marke Bayern Tools im Wert von 150 Euro und brach danach noch eine Verbindungstüre zu einer angrenzenden Firma auf. Ob hier weiterer Diebstahlschaden entstand, muss seitens des Inhabers erst noch ermittelt werden. Der angerichtete Sachschaden wurde auf rund 500 Euro beziffert.
Sachdienliche Hinweise erbittet die Kripo Augsburg unter 0821/323 3810.

Lechhausen – Alkoholbedingt gestürzt

Polizei und Rettungsdienst wurden gestern (29.04.2020) gegen 15.40 Uhr (man beachte die Uhrzeit) zu einem Unfall in die Kurt-Schumacher-Straße gerufen, nachdem ein Passant einen gestürzten und mutmaßlich verletzten Radfahrer gemeldet hatte. Wie sich vor Ort herausstellte, war der 43-Jährige alleinbeteiligt und offenbar alkoholbedingt mit seinem Rad gestürzt. Bei der Unfallaufnahme konnte sich der Radler kaum auf den Beinen halten, war aber noch in der Lage einen Alkoholtest zu absolvieren, der einen Wert von rund 2,3 Promille ergab. Nach einer Blutentnahme auf der Dienststelle stimmte der Radler dann doch noch einer vorsorglichen ärztlichen Untersuchung und der Behandlung seiner erlittenen Schürfwunden zu, was er am Unfallort zunächst kategorisch abgelehnt hatte. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr infolge Alkohol.

Unfallfluchtgeschehen

Pfersee – Ein in der Pater-Roth-Straße (Höhe Hausnummer 5) geparkter schwarzer Audi wurde im Zeitraum zwischen dem 22. und 29.04.2020 im linken Frontbereich angefahren. Der Unfallschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro.
Hinweise bitte an die PI Augsburg 6 unter 0821/323 2610.
Oberhausen – Gestern (29.04.2020) in der Zeit zwischen 06.30 – 15.00 Uhr wurde ein in der Zirbelstraße (Höhe Hausnummer 61) geparkter VW Golf angefahren. Der Unfallschaden in Höhe von rund 1.500 Euro erstreckt sich auf die fast komplette linke Fahrzeugseite (Streifschaden).
Hinweise bitte an die PI Augsburg 5 unter 0821/323 2510.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.