polizeibericht-augsburg-vom-17-12-2015 Polizeibericht Landsberg vom 03.11.2019 Landsberg am Lech Vermischtes Polizeibericht Landsberg | Presse Augsburg

Landsberg – Radfahrer übersehen

Ein 18jähriger aus Landsberg fuhr mit seinem Pkw Dacia auf der Augsburger Straße in Richtung Kaufering. Als er in eine Tankstelle einbiegen wollte, übersah er eine auf dem Fuß- und Radweg fahrende 68jährige Landsbergerin mit ihrem Fahrrad. Die Radlerin prallte gegen die Beifahrertüre und kam zu Sturz. Sie musste zur ambulanten Behandlung ins Klinikum gebracht werden. Der Schaden am Fahrrad betrug ca. 100,- Euro.

Landsberg – unter Drogeneinfluss gefahren

Ein 18jähriger Landsberger fiel einer Polizeistreife auf, als er auf einem Feldweg mit einem Roller fuhr und keinen Helm auf hatte. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der Fahrer keine Fahrerlaubnis für den Roller besitzt. Aufgrund seines auffälligen Verhaltens wurde er auf Drogenkonsum angesprochen. Er räumte ein, vor kurzem noch Amphetamin und Cannabis konsumiert zu haben. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen, Es kommt noch eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und für den Halter ein Ermächtigen zum Fahren ohne Fahrerlaubnis hinzu.

Kaufering – Pkw verkratzt

Im Tatzeitraum 31.10.2019 (Do), 18:00 bis 02.11.2019 (Sa), 14:00 wurden am Berliner Ring 11 an einem Jeep die beiden Türen der Beifahrerseite mittels eines unbekannten Gegenstands verkratzt. Der Schaden an dem hochwertigen neunen Fahrzeug beträgt ca. 3000.- Euro. -Zeugenaufruf-

Landsberg – betrunken gefahren

Bei einer Verkehrskontrolle wurde bei einem 45jährigen Landsberger Alkoholgeruch festgestellt.Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,4 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Kaufering – fremder Mann im Garten

Ein 50jähriger aus Kaufering ist alleine zu Hause und bemerkt zwei Tage nacheinander (1.10.2019 (Do), 19:30 und 30.10.2019 (Mi), 20:00 Uhr) eine fremde männliche Person in seinem Garten am Ahornring 9. -Zeugenaufruf-

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.