Silvesterereignisse /Neujahrsvorkommnisse in den Landkreisen

Dillingen – An Neujahr um kurz nach Mitternacht wurde ein Brand in der Großen Allee gemeldet. Vor Ort stellten Feuerwehr und Polizei Flammen auf einem Balkon im vierten Stock fest. Da sich die 65-jährige Wohnungseigentümerin nicht in der Wohnung befand, wurde die Türe durch die Feuerwehr geöffnet und der Brand auf dem Balkon gelöscht. Der Brand wurde durch einen Böller oder eine Rakete ausgelöst und verursachte an zwei Schränken, diversen Kleinteilen und dem Mauerwerk einen Sachschaden von rund 2.000 Euro.

Hausen – Gegen 01.30 Uhr teilte ein 28-jähriger Anwohner in der Schultheißstraße den Brand von zwei Mülltonnen und einer Hecke in der Nähe des Kindergartens mit. Die Feuerwehren aus Dillingen und Hausen waren mit insgesamt 23 Einsatzkräften vor Ort und löschten das Feuer. Gebäudeschaden ist nicht entstanden, der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. Vermutlich wurden von einem Unbekannten noch glühende Reste von Feuerwerkskörpern in die Tonnen geworfen.

Riedlingen – Um 00.10 Uhr geriet in Riedlingen eine Thujahecke in Brand. Vermutlich durch eine Silvesterrakete ausgelöst, brannte die zwei Meter hohe und zehn Meter lange Hecke vor dem Wohnanwesen der 47-jährigen Geschädigten. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Personen kamen durch den Brand nicht zu Schaden. Der Sachschaden wird auf ca. 400 Euro geschätzt