Polizei
Symbolbild

Oberhausen -Trotz Corona halten sich mehrere Personen in Gaststätte auf

Am 31.12.2020, gegen 16:20 Uhr, fielen einer Polizeistreife mehrere Personen in einer Gaststätte in der Zollernstraße auf. Als diese die Polizei bemerkten, versuchten sie sich zunächst unter den Möbeln und in den Hinterräumen der Gaststätte zu verstecken. Die Beamten stellten neben den Personen die aus 9 verschiedenen Haushalten stammten auch fest, dass Getränke, Speisen und auch Zigaretten in der Lokalität konsumiert worden waren. Die Beteiligten erhielten nach der Anzeigenaufnahme einen Platzverweis.

Hochzoll -Verstoß gegen Ausgangsbeschränkung führt zu Drogenfund

Nicht schlecht staunten am 01.01.2021, gegen 01:20 Uhr, die Beamten bei der Kontrolle eines 22-Jährigen. Als der Mann befragt wurde, warum er nach 21 Uhr unterwegs sei, konnte er nicht nur keinen triftigen Grund für seinen Aufenthalt außerhalb der Wohnung nennen, sondern bot den Beamten stattdessen auch noch einen Joint an.
Da der junge Mann wohl genug davon hatte seinen Heimweg zu Fuß fortzusetzen, schlug er den Polizeibeamten zudem einen „Handel“ vor. Wenn er von der Polizeistreife nach Hause gefahren würde, würde er im Gegenzug den Beamten seine Wohnung zeigen, in der die Beamten tatsächlich Betäubungsmittel, sowie eine verbotene Elektroschockwaffe auffanden. Gegen den 22 Jährigen wird nun neben dem Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz, auch wegen Vergehen gegen das Betäubungsmittel-, sowie das Waffengesetz ermittelt.

Lechhausen – Mann tritt gegen geparkte Fahrzeuge

Am 01.01.2021, gegen 01:50 Uhr, wurde die Polizei wegen eines streitenden Pärchens im Bereich der Derchinger-/Königsbergerstraße alarmiert. Der Mann soll dabei gegen mehrere geparkte Fahrzeuge im Bereich getreten haben. Die Polizei konnte den 23-Jährigen kurz darauf antreffen und kontrollieren. Bei der Kontrolle räumte dieser sofort ein, eine geladene PTB-Waffe bei sich zu tragen. Der junge Mann hatte die Waffe zu einer Silvesterfeier mitgenommen, ohne in Besitz einer entsprechenden waffenrechtlichen Erlaubnis zu sein. Durch die Polizei konnten bislang drei Fahrzeuge festgestellt werden, bei welchen der Außenspiegel beschädigt wurde.
Personen, deren Fahrzeuge im o.g. Bereich abgestellt waren, werden gebeten ihre Fahrzeuge zu überprüfen und ggf. Schäden bei der PI Augsburg Ost zu melden: 0821/323-2310.
Den Mann, der sich zum Tatzeitpunkt auf dem Heimweg befand, erwartet nun eine Anzeige u.a. wegen Sachbeschädigung, eines Verstoßes gegen das Waffengesetz und nach dem Infektionsschutzgesetz.

mehrere Verkehrsteilnehmer unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen

Hammerschmiede – Am 31.12.2020, gegen 13:30 Uhr, wurde der 20-jährige Fahrer eines PKW einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der Mann räumte während der Kontrolle ein, vor kurzem Cannabis konsumiert zu haben. Ein entsprechender Vortest fiel positiv aus. Sowohl im Fahrzeug, als auch in der Wohnung des Mannes wurden weitere Betäubungsmittel aufgefunden. Gegen den Mann wird wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzes, sowie wegen der Verkehrsteilnahme unter Drogeneinfluss ermittelt.
Haunstetten-Siebenbrunn – Am 01.01.2021, gegen 01:10 Uhr, bemerkte eine Polizeistreife im Bereich der Inninger Straße einen Audifahrer, der eine auffällige, für alkoholbedingte Ausfälle typische Fahrweise an den Tag legte. Als der Mann schließlich am Park & Ride Parkplatz kontrolliert werden sollte, ahnte der 37 Jährige wohl schon, dass die Fahrt für ihn strafrechtliche Konsequenzen haben würde. Er hatte sich auf den Beifahrersitz seines Fahrzeugs gesetzt und das Fahrzeug von innen verriegelt. Obwohl seine Fahrt von den Beamten beobachtet worden war, versuchte er dies vehement abzustreiten. Durch die Staatsanwaltschaft Augsburg wurden die Beschlagnahme des Führerscheins, sowie eine Blutentnahme bei dem deutlich alkoholisierten Mann angeordnet.
Oberhausen – Am 01.01.2021, gegen 01:25 Uhr, wurde im Bereich der Kaltenhoferstraße ein PKW-Fahrer kontrolliert. Hierbei konnten die Beamten sogleich Alkoholgeruch und eine verwaschene Aussprache bei dem Fahrer feststellen. Ein Atemalkoholtest bestätigte die Vermutung. Der 35 Jährige erreichte einen Wert von über 2,2 Promille. Der Mann wurde angezeigt, sein Führerschein sichergestellt.

Innenstadt -Unfallflucht – Zeugen gesucht

 Am 30.12.2020, gegen 12:00 Uhr, konnte ein 64-Jähriger durch sein Fenster beobachten, wie sein Fahrzeug, ein silberner VW Touran, von einer unbekannten Frau angefahren wurde. Der Mann hatte sein Fahrzeug vor der Mundingstraße 6 auf dem dortigen Parkplatz abgestellt. Die bislang Unbekannt rangierte mit ihrem Fahrzeug rückwärts aus einer Parklücke und stieß hierbei mit dem Heck an das Fahrzeug des Geschädigten, sodass dieses sogar leicht wackelte. Als der Mann am Parkplatz ankam, war die Dame bereits weggefahren. Die Unfallverursacherin wurde vom Geschädigten wie folgt beschrieben: Ca. 30 Jahre alt, sportlich schlank, 175 cm groß, leicht südländisches Aussehen, bekleidet mit blauer Jeanshose und grauer Steppdaunenjacke. Bei ihrem Fahrzeug handelte es sich um einen silberfarbenen PKW mit Augsburger Kennzeichen.
Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro an der rechten Heckschürze des VW.

REGIONAL REPORT