Polizeibericht Region Augsburg vom 01.07.2019

Nördlingen – Falsche Polizeibeamte

Gestern Abend meldeten sich insgesamt zwölf Rentner-/innen aus Nördlingen, bei der Polizeiinspektion Nördlingen, welche von falschen Polizeibeamten angerufen worden waren. In allen zwölf Fällen erklärten die falschen Kriminalbeamten den älteren Herrschaften, dass in der Nachbarschaft eingebrochen wurde und sie deshalb nachfragen müssen, wieviel Bargeld, bzw. Wertgegenstände sich in den Haushalten befinden. Nach einem kurzen Gespräch beendete der Anrufer das Gespräch. Ein Sachschaden ist bislang noch nicht entstanden. Die zwölf Fälle werden dennoch an die Kriminalpolizeiinspektion Dillingen zur weiteren Sachbearbeitung übergeben.

Ähnliche Betrugsmaschen und Verhaltenstipps finden sich auch unter: www.polizei-beratung.de

 

Pöttmes / Gundelsdorf – Betrunkener Pkw-Fahrer verursacht Frontalzusammenstoß

Ein mit knapp 1,4 Promille erheblich alkoholisierter Pkw-Fahrer geriet gestern Abend mit seinem Opel auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit dem entgegenkommenden VW Golf einer 65-jährigen Frau zusammen. Beide Unfallbeteiligten erlitten leichte Verletzungen und wurden mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 16.000 Euro. Der 24-jährige Verursacher war auf der Gemeindeverbindungsstraße von Gundelsdorf in Richtung Ingstetten gefahren, als er etwa 300 m nach der Ortschaft auf die Gegenfahrbahn geriet. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw des Mannes in den Straßengraben geschleudert. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen, sein Führerschein wurde sichergestellt.

 

Trunkenheitsfahrten

Königsbrunn – Anlässlich der Königsbrunner Gautsch wurden verstärkt Alkoholkontrollen durchgeführt. Diese führten am Samstag, 29.06.2019, kurz vor Mitternacht in der St.-Johannes-Straße zu zwei festgestellten Trunkenheitsfahrten.

Ein erheblich unsicher fahrender 27-jähriger Radfahrer wies dabei einen Wert von über 2,4 Promille auf und bei einem 46-jährigen Pkw-Fahrer wurde ein Wert von über 1,3 Promille gemessen. Bei beiden Alkoholisierten wurde im Anschluss eine Blutentnahme durchgeführt. Während der Radfahrer danach wieder entlassen wurde, kam es für den Pkw-Fahrer noch schlimmer. Im Rahmen der Sachbearbeitung wurde nämlich festgestellt, dass gegen den Mann ein Haftbefehl bestand. Er wurde verhaftet und im Anschluss in den Polizeiarrest eingeliefert.

Am Sonntag, 30.06.2019, wurde der Polizei um 17:50 Uhr ein verdächtiger Pkw mitgeteilt, welcher den Messerschmittring in Schlangenlinien befuhr und von dort aus auf die B17 in Richtung Augsburg auffuhr. Eine sofort entsandte Streife konnte das Fahrzeug an der Ausfahrt Leitershofer Straße anhalten. Wie sich herausstellte stand der 57-jährige Fahrzeugführer deutlich unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,8 Promille. Daher wurde bei dem Mann eine Blutentnahme angeordnet und sein Führerschein sichergestellt.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.