Polizeibericht Region Augsburg vom 04.01.2019

Brandfälle enden glimpflich

Großaitingen – Am gestrigen Donnerstag entstand gegen 08:15 Uhr ein Brand im Keller eines Einfamilienhauses im Großaitinger Sebastianweg. Trotz starker Rauchentwicklung konnte die Feuerwehr den Brand schnell löschen. Die Ursache war wohl ein defekter Warmwasserboiler. Die beiden 82- und 85-jährigen Bewohner des Hauses bleiben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro.

Villenbach – Am 03.01.2019 gegen 21.30 Uhr bemerkte ein Anwohner des Ortsteils Wengen, dass aus dem Kamin eines Einfamilienhauses Funken schlugen. Dieser informierte sofort die Feuerwehr. Im Kamin hatte sich eine Schicht aus Ruß und Pech entzündet und auf Grund der Befeuerung zu glimmen angefangen. Durch den hinzugerufenen Schornsteinfeger konnte der Kamin fachgerecht gesäubert werden, bevor es zu einem Sachschaden kam. Vor Ort waren mehrere Feuerwehren aus den Ortschaften Villenbach, Wengen, Zusamaltheim, Riedsend und Holzheim mit insgesamt 75 Einsatzkräften.

Dillingen – Durch eine ausgelöste Brandmeldeanlage konnte am 03.01.2019 gegen 19.00 Uhr noch rechtzeitig ein Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Donauwörther Straße verhindert werden. Der 60-jährige Bewohner hatte im alkoholisierten Zustand versucht Nudeln zu kochen und war dabei eingeschlafen. Durch den aufsteigenden Qualm löste der Rauchmelder den Alarm aus und die Feuerwehr Dillingen rückte mit 15 Einsatzkräften an. Nachdem der angebrannte Topf vom Herd gezogen und die Wohnung gelüftet wurde, konnten die Einsatzkräfte abrücken ohne dass es zu einem Sachschaden kam.

Diedorf-Sachbeschädigung an der Grundschule

Im Zeitraum von 21.12.2018 bis 03.01.2019, wurde in Diedorf, Pestalozzistraße, an der Grundschule, der Blitzableiter mutwillig beschädigt.

Unbekannte Täter hatten offensichtlich das Flachdach betreten und den Blitzableiter aus der Verankerung gerissen. Außerdem wurde eine Lüftungsabdeckung beschädigt.

Der Sachschaden wurde auf ca. 2000€ geschätzt.

Hinweise bitte an die Polizei

Diedorf- Beleuchtungskörper am Bahnhof beschädigt

An der Bahnunterführung in Diedorf, wurde im Zeitraum von 31.12.2018 bis 03.01.2019, eine Beleuchtungseinheit beschädigt. Aufgrund der Gegebenheiten vor Ort dürfte der Schaden mit Feuerwerkskörpers verursacht worden sein.

Der Sachschaden wurde auf ca. 150€ geschätzt.

Hinweise bitte an die Polizei

Diedorf-Auffahrunfall, Beteiligte werden gesucht

Zu einem Auffahrunfall am 02.01.2019, um 17:45 Uhr, in Biburg, Rommelsrieder Straße, zwischen einem gelben Skoda und einem dunklen Kleinwagen, werden die Beteiligten gesucht.

Eine 53jährige Fahrerin eines gelben Skodas kam aufgrund Straßenglätte ins Schlittern und fuhr einem unbekannten dunklen Kleinwagen auf. Auf den ersten Blick erkannten die Unfallbeteiligten keinen Schaden an ihren Fahrzeugen, Personalien wurden nicht ausgetauscht. Im Nachhinein war der Schaden doch größer als gedacht und an beiden Fahrzeugen müssten Beschädigungen vorhanden sein.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei den Fahrer des dunklen Kleinwagens.

Mitteilungen bitte an die Polizei.

Mering – fehlender Gurt führt zur Blutentnahme

Gestern Nachmittag gegen 1500 h fiel in der Frühlingstraße ein 22-jähriger in seinem Renault auf, da er den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Polizeibeamten bei dem Merchinger eindeutige Anzeichen für Drogenkonsum fest. Der durchgeführte Test verlief dann auch positiv auf Amphetamin und Cannabis. Der Pkw wurde abgestellt und der junge Mann musste mit zur Blutentnahme. Die Konsequenz ist ein Bußgeldbescheid mit mindestens 500 €, zwei Punkten und ein Monat Fahrverbot. Zudem wird die Führerscheinstelle die charakterliche Eignung zum Führen von Kfz prüfen.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.