Polizeibericht Region Augsburg vom 08.05.2021

Polizei
Symbolbild

Horgau-Auerbach u. Welden-Frisierte Mofas

Im Laufe des Freitagnachmittags, 07.05.2021, wurden unabhängig voneinander durch eine Streifenbesatzung 2 Kleinkrafträder kontrolliert. Beide fuhren vor der Anhaltung mit ca. 50 km /h vor dem Streifenwagen her. Bei der Kontrolle wurde allerdings festge-stellt, dass es sich eigentlich um Mofas mit einer Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h handeln sollte. Die Fahrer räumten anschließend ein, dass sie ihre Fahrzeuge mani-puliert hatten, weshalb sie nun entsprechend zur Anzeige gebracht werden.

Horgau-Horgauergreut- Sachbeschädigung an Maschendrahtzaun

Wie der hiesigen Dienststelle erst jetzt mitgeteilt wurde, beschädigten Unbekannte in der Zeit vom 01.05.21 bis 03.05.21 an einem Alpaka-Gehege in der Greuter Straße in Horgauergreut die Einzäunung des Geheges indem sie den Maschendrahtzaun durch-schnitten und einen Metallpfosten herausrissen. Tiere sind dadurch jedoch nicht ver-schwunden. Der Schaden beläuft sich auf ca. 200,00 Euro.
Die Polizeiinspektion Zusmarshausen bittet um Zeugenhinweise.

Adelsried- Diebstahl von Hasen

In Adelsried wurden aus einem Hasenstall in der Dillinger Straße in der Zeit vom 06.05. auf den 07.05. 2 Hasen entwendet. Hierbei handelt es sich um einen Zwergwidder und einem Löwenköpfchen. Der Diebstahlschaden wird vom Besitzer auf ca. 80,00 Euro geschätzt.
Die Polizeiinspektion Zusmarshausen bittet um Zeugenhinweise.

Augsburg – Sachbeschädigung an einem Pkw

In der Zeit zwischen dem 03.05.2021 und 07.05.2021 kam es in der Frankfurter Straße in Augsburg zur Beschädigung eines am Fahrbahnrand geparkten PKWs. Die linke Fahrzeugseite sowie Teile des Hecks des PKW wurde durch einen bislang unbekannten Täter mutwillig beschädigt, es entstand ein Sachschaden von ca. 2000,- EUR. Das Fahrzeug war übersäht mit einer Vielzahl kleiner und großer Dellen, die augenscheinlich mutwillig verursacht worden sind. Aufgrund des Schadensbildes ist nicht von einem Verkehrsunfall auszugehen.Mögliche Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Gersthofen unter der Telefonnummer 0821 / 323-1810 zu melden.

Meitingen – Betriebsunfall

Am Freitagvormittag kam es in einer Firma in Meitingen zu einem schweren Betriebsunfall, bei dem ein 37-jähriger Mitarbeiter schwer an der Hand verletzt wurde. Den ersten Ermittlungen vor Ort zufolge sollte im Zuge von Wartungsarbeiten ein Maschinenteil einer CNC-Maschine ausgetauscht werden. Beim Austausch kam es offensichtlich zu einer Fehlbedienung, wodurch die Hand des Mitarbeiters in der Maschine eingequetscht wurde und schwere Quetschungen an einem Finger verursachte. Der betroffene Arbeiter wurde mit dem Rettungswagen ins Universitätsklinikum Augsburg verbracht.Es ergaben sich keinerlei Hinweise auf ein Fremdverschulden.

Neusäß – Verkehrsunfall zwischen Pkw und Radfahrer

Am Freitagmorgen kam es an der Kreuzung Daimlerstraße / Gutenbergstraße in Neusäß zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einer Radfahrerin. Der 94-jährige Autofahrer übersah beim Abbiegen nach links von der Daimlerstraße in die Gutenbergstraße die entgegenkommende 61-jährige Radfahrerin

Sachbeschädigung in Aichach 

In der Zeit vom Dienstag 04.05.2021 bis Freitag 07.05.2021 warfen unbekannte Täter mehrere rohe Eier gegen eine Hausfassade in der Simpertstraße in Aichach. Es entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro.

Um sachdienliche Hinweise unter 08251/8989-11 wird gebeten.

Trunkenheit im Verkehr bei Petersdorf

Am Samstag den 08.05.2021 gegen 00:15 Uhr versuchte eine Polizeistreife im Petersdorfer Ortsteil Alsmoos zunächst einen Pkw im Rahmen einer Verkehrskontrolle anzuhalten. Der Pkw-Fahrer beschleunigte innerorts auf 100 km/h und entzog sich der Kontrolle.

Nach einer Verfolgungsfahrt von Alsmoos durch den Wald in Richtung Schönbach stoppte der Pkw unvermittelt und die 5 Pkw-Insassen flüchteten zu Fuß.

Zur Suche nach den Flüchtigen wurden Polizeistreifen anderer Polizeireviere und ein Polizeihubschrauber dazu gezogen. Die Hubschrauberbesatzung entdeckte zwei  Personen auf einem Feld. Diese konnten festgenommen werden. Beide bezichtigten sich gegenseitig gefahren zu sein.

Mit einem freiwilligen Test am Alkomaten wurde festgestellt, dass der 18-jährige mögliche Fahrer, wie auch der 17-jährige mögliche Fahrer, alkoholisiert war. Beide räumten auch den Konsum von Amphetamin ein.  Blutentnahmen wurde durchgeführt.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.