polizeibericht-augsburg-vom-09-12-2015 Polizeibericht Region Augsburg vom 10.11.2019 Aichach Friedberg Dillingen Landkreis Augsburg News Polizei & Co Polizeibericht Region Augsburg | Presse AugsburgBobingen – Schlägerei stellt sich als Streit heraus

Am Samstag gegen 22.00 Uhr wurde der Polizei eine größere Schlägerei in einem Unterkunftsgebäude der Dependance in Bobingen mitgeteilt. Mehrere Streifen, auch von benachbarten Dienststellen, fuhren umgehend in die Dr.-Zoller-Straße. Dort stellte sich heraus, dass es lediglich zu einem verbalen Streit zwischen drei Bewohnern kam, die den Begriff „Zimmerlautstärke“ offenbar heftig diskutierten. Bereits bei der Personalienfeststellung hatten sich die Gemüter größtenteils beruhigt. Bislang sind keinerlei Straftaten bekannt.

Lauingen – Mann trickst mit Pfandflaschen 

 Einem Angestellten eines Supermarktes in der Werner-von-Siemens-Straße in Lauingen fiel am Samstag um 16.00 h ein Mann auf, der mit Pfandetiketten überklebte Plastikflaschen,
welche nicht dem Pfand unterliegen, am dortigen Automaten abgab. Bei der Überprüfung des Mannes, einem 51jährigen, stellte sich heraus, dass dieser insgesamt zwölf Müllsäcke mit verfälschten Plastikflaschen dabei hatte, welche er abgeben wollte bzw. zum Teil schon hatte. 60 Euro Pfand von diesen Flaschen wurden von ihm bereits zuvor beim Einkauf in dem Supermarkt eingelöst. Im Fahrzeug des 51jährigen konnten noch drei (von diesen zwölf) mit Flaschen gefüllte Müllsäcke sichergestellt werden. Bei der Vernehmung des 51jährigen stellte sich heraus, dass dieser in einer Müllentsorgungsfirma arbeitet und von den dort fälschlicherweise entsorgten Pfandflaschen die Etiketten ablöste, um diese an „Nichtpfandflaschen“ anzubringen.

Affing –  Senior verursacht Verkehrsunfall

Am Freitag den 08.11.2019 gegen 23:10 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2035 bei Katzenthal. Der 77 jährige Unfallfahrer kam auf Grund Überzuckerung nach rechts von der Fahrbahn ab und rutschte in den 2 Meter tiefen Straßengraben. Der Unfallfahrer hatte den Sicherheitsgurt dem Anschein nach nicht angelegt und verletzte sich schwer. Am Unfallwagen entstand mit etwa 10000 Euro Totalschaden. Ein Fremdschaden entstand nicht.

Neusäß – Unfall mit gut zwei Promille verursacht 

 Am Freitag gegen 14.25 Uhr befuhr ein 44-Jähriger mit seinem Pkw die Benzstraße in Neusäß in nördlicher Richtung. An der Einmündung zur Gutenbergstraße missachtete er die Vorfahrt einer 38-jährigen Pkw-Lenkerin und kollidierte mit deren Fahrzeug im Bereich der Einmündung. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 44-Jährige deutlich zu tief ins Glas geschaut hatte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,02 o/oo. Er wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung angezeigt, seinen Führerschein musste er noch an Ort und Stelle abgeben. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, es entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 5.500 Euro.

mehr Blaulicht: Polizeibericht Augsburg vom 10.11.2019

Lauingen – Taxifahrt ohne Geld

 Ein amtsbekannter 37-Jähriger ließ sich heute Nacht mit dem Taxi von Kaufering zu seinem Wohnort nach Lauingen fahren. An der Wohnanschrift angekommen stieg er aus dem Taxi aus und ging in seine Wohnung, ohne den Fahrtpreis in Höhe von 170 Euro zu bezahlen.
Der 63jährige Taxifahrer lief daraufhin hinterher und stellte den 37jährigen in dessen Wohnung zur Rede, worauf dieser ihm sagte, dass er momentan kein Geld habe und dass 63jährige verschwinden soll. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, nahm der 37jährige zusätzlich ein Küchenmesser in die Hand. Der Taxifahrer verließ daraufhin die Wohnung und erstattete im Anschluss bei der Polizeiinspektion Dillingen Anzeige. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen wurde festgestellt, dass der 37jährige deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkoholtest bei ihm erbrachte einen Wert von über zwei Promille.

Mering – Betrunkener Mokickfahrer

Am frühen Samstagmorgen wurde ein 60jähriger Mokick-Fahrer in der Meringer Bouttevillestraße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Im Verlauf der Kontrolle wurde eine Atemalkoholkonzentration von über 1,2 Promille festgestellt und eine Blutentnahme zur Durchführung eine Blutalkoholgutachtens angeordnet. Da der Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war und das Fahrzeug mit einer Geschwindigkeit von deutlich über 25 km/h festgestellt worden war, wurde das Fahrzeug ebenfalls sichergestellt. Der Fahrer muss nun im Verfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis mit einer empfindlichen Geldstrafe rechnen.

Friedberg – Pkw angefahren

In Ottmaring wurde am Samstag auf dem Parkplatz beim Begegnungszentrum in der Zeit von 08:20 – 20:00 Uhr ein grauer Mazda angefahren. Der Pkw wurde vorne rechts durch einen Anprallschaden in Höhe von ca. 2000,- Euro geschädigt.
Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Friedberg, Tel. 0821/323-1710, in Verbindung zu setzen.

Friedberg – Räuberischer Diebstahl in Supermarkt

In der letzten Woche traten in der Zeit von Montag bis Mittwoch zwei unbekannte Täter in einem Supermarkt der Friedberger Ludwigstrße auf. Wie inzwischen an Hand gesicherten Videomaterials feststeht, begehen die Täter in zwei Fällen einen gemeinschaftlichen Ladendiebstahl. Im letzteren Fall wurden die Täter durch eine Angestellte noch beim Verlassen des Supermarktes angewiesen, stehen zu bleiben und sogar festgehalten. Da sich ein Täter aus dem Griff mit Gewalt losgerissen hatte, wird nun wegen räuberischen Diebstahl ermittelt. Einer der Täter war männlich und trug, nebst Jogginghose und -schuhen, eine auffällig weiß-rot-blaue Jacke mit einem großen „Nike“-Zeichen auf dem Rücken.
Bei der zweiten, weiblichen Täterin ist ebenfalls eine Jogginghose mit weißen Streifen und eine Jacke im Retro-Look bekannt; sie führte zudem eine Handtasche mit.
Zeugenangaben zum Vorfall oder weitere Hinweise zu den Personen nimmt die Polizeiinspektion Friedberg, unter Tel. 0821/323-1710, entgegen.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.