Polizeibericht Region Augsburg vom 14.11.2020

polizeibericht Polizeibericht Region Augsburg vom 14.11.2020 Aichach Friedberg Donau-Ries Landkreis Augsburg News Newsletter Polizei & Co Polizeibericht Region Augsburg | Presse Augsburg
Symbolbild

Rain OT Überacker/Gempfing –Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr

 Am Freitag, den 13.11.2020, gegen 15:05 Uhr, kam
es auf der Staatsstraße 2027 bei Überacker zu einem Verkehrsunfall im
Begegnungsverkehr.
Der 48-jährige Fahrer eines Lkw und der 59-jährige Fahrer eines Pkw fuhren zur
Unfallzeit auf der St2027. Im Begegnungsverkehr wich der Pkw dem nach seiner Sicht
zu weit rechts fahrenden Lkw aus und touchierte deswegen mit seiner rechten
Fahrzeugseite den Randstein. Da der Lkw-Fahrer seine Fahrt fortsetzte wendete der
Pkw-Fahrer seinen Pkw und fuhr dem Lkw hinter her, um diesen zu stellen. Der Pkw-
Fahrer überholte daraufhin den Lkw und bremste diesen zwischen Überacker und
Gempfing aus, wodurch der Lkw-Fahrer zu einer Vollbremsung genötigt wurde. Der
Lkw fuhr daraufhin an dem auf der Fahrbahn stehenden Pkw vorbei und setzte seine
Fahrt in Richtung Etting fort. Der Pkw-Fahrer nahm erneut die Verfolgung des Lkw auf
und überholte diesen erneut. Nun setzte dieser sich so vor den Lkw, dass ein
vorbeifahren des Lkw und anderer Verkehrsteilnehmer nicht mehr möglich war,
wodurch auch der nachfolgende Verkehr daran gehindert wurde die Straße in
Fahrtrichtung Etting zu befahren.
Da sich beide Fahrzeugführer von der Unfallstelle am ersten Begegnungspunkt
entfernten, müssen sich diese wegen unerlaubten Entfernen vom Unfallort
verantworten. Des Weiteren muss sich der Lkw-Fahrer wegen Gefährdung des
Straßenverkehrs durch Missachtung des Rechtsfahrgebotes und der Pkw-Fahrer
wegen Nötigung im Straßenverkehr verantworten.
Die Polizeiinspektion Rain bittet darum, dass sich Zeugen bei der Dienststelle unter
Tel. 09090/7007-0 melden, welche den Vorgang beobachtet haben, oder an der Fahrt
von bzw. nach Etting aufgrund des „Straßenhindernisses“ behindert wurden.
Die Polizei Rain weist darauf hin, dass in solchen Fällen sofort die Polizei zu
verständigen ist und unter keinen Umständen unter Missachtung der geltenden
Verkehrsvorschriften eine selbständige Verfolgung eines Unfallbeteiligten erfolgt!

Kissing – Ladendiebstahl

Am Nachmittag des Freitag den 13.11.2020, wurde eine 50 jährige Dame durch eine Mitarbeiterin des Lidl in Kissing beobachtet, wie diese im Laden eine Tüte Erdnüsse aus einem Regal entnahm. Sie öffnete das Behältnis und füllte die Erdnüsse in eine selbst mitgebrachte Tüte um. Diese verstaute sie dann in ihrer Handtasche.
Im Rahmen der Nachhaltigkeit würde man von einem vorbildlichen Verhalten ausgehen, jedoch erfüllte die Dame durch ihr Handeln den Straftatbestand des Ladendiebstahls. Das Umfüllen von verpackten Lebensmitteln oder Gegenständen ist so in dieser Form nicht erlaubt. Ebenfalls gilt der Tatbestand erfüllt, wenn Gegenstände während des Einkaufs in nicht einsehbare Behältnisse verstaut werden. Zudem hatte die Dame nicht vor die Erdnüsse zu bezahlen. Ein Strafverfahren wurde gegen die Damen eingeleitet.

Kissing -Ruhestörung

 In den frühen Morgenstunden des 14.11.2020 wurde bei der Polizeiinspektion Friedberg eine Ruhestörung in Kissing mitgeteilt. Nach dem Eintreffen der Beamten vor Ort, konnte der 26 jährige Verursacher des Lärms angetroffen werden. Zunächst wurde dieser durch die Beamten aufgefordert, sich an die geltenden Nacht- und Ruhezeiten zu halten. Allerdings wollte sich der junge Mann durch die Beamten nicht belehren lassen und beleidigte diese mit den Worten „FUCK YOU“. Dabei befanden sich die Beamten wieder auf dem Weg zu ihrem Dienstfahrzeug. Als diese zurück zu dem Unruhestifter gehen wollten, rannte dieser unvermittelt mit erhobenen Fäusten auf die Polizisten zu. Den beiden Beamten gelang es den Angriff abzuwehren und den Angreifer letztlich zu fixieren, ohne diesen zu verletzten. Auf Grund des tätlichen Angriffs auf die Polizeibeamten und der starken Alkoholisierung, wurde der junge Mann zunächst in Gewahrsam genommen. Gegen diesen werden nun mehrere Anzeigen wegen Angriff auf Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und versuchter Körperverletzung erstattet.

Diedorf/Biburg-Radfahrer stößt mit Pkw zusammen

 Am Freitag gegen 10.50 Uhr überquerte ein 83 jähriger Radfahrer vom Waldparkplatz Föhrenberg kommend die Kreisstraße A 1 zwischen Biburg und Rommelsried. Hierbei übersah er den Pkw einer 70 Jährigen welche von Rommelsried kommend in Richtung Biburg fuhr.
Die Pkw-Fahrerin versuchte noch dem Radfahrer auszuweichen, was jedoch nicht gänzlich gelang. Mit dem rechten Außenspiegel stieß sie gegen den Lenker des Radfahrers. Der Radfahrer kam daraufhin zu Sturz und verletzte sich leicht am Knie. Eine medizinische Behandlung im Krankenhaus war nicht erforderlich. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 800 Euro.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.