Polizeibericht Augsburg Vom 11 09 2015

Westendorf -Geldbeutel entrissen

Am gestrigen Dienstag wurde der Polizei ein Vorfall zwischen
Westendorf und Meitingen gemeldet. Dort war gegen 14.45 Uhr ein 26-Jähriger zu Fuß
auf einem Feldweg unterwegs. Laut seinen Angaben schubste ihn ein Unbekannter
unvermittelt auf den Boden. Anschließend nahm der Unbekannte den Geldbeutel des
26-Jährigen an sich und flüchtete auf einem Fahrrad. Der 26-Jährige wurde dabei leicht
verletzt. Eine sofort eingeleitete Fahndung durch mehrere Einsatzkräfte verlief negativ.
Dabei unterstützte auch die Bereitschaftspolizei, die sich in anderer Sache im
relevanten Bereich befand. Die Kripo Augsburg hat mittlerweile die Ermittlungen
übernommen.

Aichach-Friedberg – Account gehackt

Am Montag (13.12.2021) wurde durch einen bislang unbekannten Täter der Snapchat-Account eines jungen Mannes aus dem Landkreis gehackt. Dieser bezahlte schließlich knapp 1.000 Euro an den Hacker, da dieser damit drohte, Nacktbilder von ihm an Freunde und Familie zu übermitteln. In diesem Fall ermittelt nun die Kriminalpolizei Augsburg.
Hinweise und Tipps zum Schutz vor derartigen Maschen:
https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/

 Polizeieinsatz in Rederzhausen

Heute Mittag wurde der Polizei mitgeteilt, dass sich ein
48-Jähriger in einem psychischen Ausnahmezustand befinden soll. Auf Grund der
Gesamtumstände begaben sich mehrere Einsatzkräfte nach Rederzhausen. Der Mann
wurde im Zuge der Maßnahmen in Gewahrsam genommen. Eine Gefahr für Dritte
bestand zu keiner Zeit. Eine weitere Abklärung zum Zustand des Mannes erfolgte
anschließend in einem Klinikum.

Dienstbereich Polizei Aichach – Erneute Schockanrufe

 Am 14.12.2021 kam es in der Zeit zwischen 11:30 Uhr
und 13:30 Uhr erneut zu mehreren sogenannten Schockanrufen. Insgesamt fünf
Geschädigte teilten der PI Aichach mit, dass sich unbekannte Anrufer als
Polizeibeamte ausgegeben und von einem schweren Verkehrsunfall naher
Angehöriger berichtet haben. In diesem Zusammenhang wurden von den Anrufern
hohe Geldsummen (Kaution) für die Freilassung des Angehörigen gefordert. Die
bislang bekannt gewordenen Anrufe gingen in Aichach, Aindling sowie Affing ein. Alle
Angerufenen erkannten die Betrugsabsicht, weshalb es zu keinem
Vermögensschaden kam Mit weiterem Auftreten der Telefonbetrüger muss gerechnet werden. Hinweise und Tipps zum Schutz vor derartigen Betrugsmaschen: www.polizei-beratung.de

Asbach-Bäumenheim – Wildunfall mit hohem Schaden

Am Morgen des 14.12.2021, gegen 07.10 Uhr, war eine 48-
jährige Autofahrerin auf der Ortsverbindungsstraße von Bäumenheim in Richtung
Auchsesheim unterwegs. Auf freier Strecke querten vor dem Pkw der Frau mehrere
Rehe von links nach rechts die Fahrbahn. Der Wagen erfasste eines der Tiere frontal.
Durch den heftigen Aufprall entstand ein Schaden von ca. 3.000 Euro. Das verletzte
Reh sprang davon und musste im Rahmen einer jagdlichen Nachsuche von seinem
Leid erlöst werden.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.