Polizeibericht Region Augsburg vom 29.05.2020

polizeibericht-augsburg-vom-21-09-2015 Polizeibericht Region Augsburg vom 29.05.2020 Aichach Friedberg Dillingen Donau-Ries News Polizei & Co Polizeibericht Region Augsburg | Presse Augsburg

Donauwörth – Fahrer verliert nach eigener Vorfahrtsmissachtung die Beherrschung

Am 28.05.2020, um 15:26 Uhr, missachtete der 22-jährige Fahrer eines getunten Mittelklassewagens am “Hubschrauberkreisel” in der Artur-Proeller-Straße die Vorfahrt eines zivilen Streifenwagens der PI Donauwörth. Dessen Fahrer konnte einen Zusammenstoß nur mittels Vollbremsung verhindern.
Daraufhin sollte der Donauwörther zur Kontrolle und Abklärung der Fahrtüchtigkeit angehalten werden. Der junge Mann ignorierte jedoch geflissentlich das visuelle Anhaltesignal des direkt hinter ihm befindlichen Polizeifahrzeugs. Als weiterhin keinerlei Reaktion gezeigt wurde, erfolgte ein einzelnes Schallzeichen zur Bekräftigung. Dieses Hupen missfiel dem 22-Jährigen offenbar derart, dass er das Fahrerfenster öffnete und den Beamten deutlich sichtbar den Mittelfinger nach hinten zeigte. Nachdem auf der Fortführung der Artur-Proeller-Straße noch immer keinerlei Reaktion auf das andauernde Polizeisignal erfolgte, machte das Zivilfahrzeug durch ein längeres Hupzeichen auf sich aufmerksam. Daraufhin streckte der Fahrer erneut seinen Arm aus dem Fahrerfenster und winkte mit sichtbar ausgestrecktem Mittelfinger nach hinten in Richtung Polizeifahrzeug.
Schließlich realisierte der junge Mann um was für ein Fahrzeug es sich handelte und stoppte seinen Wagen kurz vor der Abfahrt zur Industriestraße. Der italienische Staatsangehörige räumte nach Belehrung den Sachverhalt vollumfänglich ein. Getrunken hatte der 22-Jährige nichts – er gab als Grund für seine Ausraster Stress aufgrund eigener Überarbeitung an. Die 40-jährige Mutter des Mannes, die sich auf dem Beifahrersitz befand, war über die Aktion ihres Sohnes sichtlich erbost und äußerte vor Ort die Hoffnung, dass die folgende Strafanzeige eine längerfristig anhaltende Wirkung auf diesen habe.

Dillingen – Angebranntes Essen löst Feuerwehreinsatz aus – eine Person leicht verletzt

Am 28.05.2020, gegen 17:10, Uhr hatte eine 22-jährige Lauingerin in ihrer Wohnung in der Lauinger Straße ihr Essen auf die Herdplatte gestellt und war anschließend auf dem Sofa eingeschlafen. Sie wachte schließlich in einer stark verqualmten Wohnung auf und zog sich eine leichte Rauchgasvergiftung zu. Durch die Feuerwehr Dillingen, die mit 21 Einsatzkräften ausrückte, konnte die Wohnung schließlich gelüftet werden, so dass kein größerer Schaden entstand. Die Wohnungsnehmerin wurde zur weiteren Untersuchung ins Dillinger Krankenhaus gebracht. Bereits eine halbe Stunde zuvor meldete ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Donauwörther Straße Brandgeruch aus einer der Wohnungen. Auch hier stellten die Beamten angebranntes Essen fest. Über die Balkontür konnte die Wohnung schließlich soweit gelüftet werden, dass es zu keinem weiteren Sachschaden kam.

Schwabmünchen – Diebstahl aus Feldscheune

Im Zeitraum vom 25.05.2020, 20.00 Uhr bis 28.05.2020, 20.00 Uhr zog ein unbekannter Täter das Scheunentor mit körperlicher Gewalt auf. Nachdem das Vorhängeschloss herausgebrochen war, hatte Zugang zur Scheune. Er entnahm aber lediglich eine Flasche Radler (Biermischgetränk) und trank diese vor Ort aus. Die Scheune befindet sich in der Verlängerung der Badstraße, ca. 400 m südlich der Einmündung zur Siemensstraße, in Richtung Langerringen. Der Sachschaden an dem Tor beläuft sich auf ca. 250 EURO, der Diebstahlsschaden auf lediglich 1 EURO.
Zeugenhinweise bitte an die Polizei Schwabmünchen, Tel. 08232/96060.

Schwabmünchen – Nötigung, Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung

Gegen 14.00 Uhr klingelte gestern, innerhalb der zurückliegenden 4 Wochen bereits das dritte Mal, ein unbekannter Mann an der Haustüre eines Mehrfamilienhauses in der Breitlehenstraße. Als die Bewohnerin öffnete, fragte er nach einem gewissen „Kelvin“. Als ihn die 29-jährige Bewohnerin fragte, was er denn eigentlich will, versuchte der Unbekannte ihr das Handy zu entreißen, welches sie zuvor aus der Tasche geholt hatte. Dies gelang jedoch nicht, worauf der Unbekannte das Handy losließ und nun versuchte sich an der Frau vorbei ins Haus zu drücken. Die Frau stellte sich ihm jedoch in den Weg, worauf der Unbekannte sein Vorhaben abbrach und in Richtung Römerstraße wegjoggte. Bei dem Vorfall wurde die Handyhülle beschädigt, der Schaden liegt bei ca. 20 EURO. Der unbekannte Täter ist ca. 25-30 Jahre alt, hat kurze dunkelbraune gelockte Haare, eine sehr schmale Statur. Er trug ein schwarzes T-Shirt, eine schwarze kurze Jogginghose, eine schwarze Base-Cap und sprach akzentfrei deutsch.
Zeugenhinweise bitte in beiden Fällen an die Polizei Schwabmünchen, Tel. 08232/96060

Untermeitingen – Verkehrsunfall mit verletzter Autofahrerin

Am 28.05.2020, gegen 17.00 Uhr befuhr die 75-jährige Fahrerin eines Opel die Lechfelderstraße in westlicher Richtung. Dabei übersah sie einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Opel Corsa. Durch den Anstoß kippte ihr Opel Meriva auf die Seite und streifte dabei noch einen entgegenkommenden BMW. Der Opel Meriva blieb auf der Seite liegen und die Fahrerin war zunächst eingeklemmt. Sie wurde von den Feuerwehren aus Untermeitingen und Klosterlechfeld aus ihrem Fahrzeug geborgen und vom Rettungsdienst mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die beiden Opel wurden vom Abschleppdienst abgeholt, beide haben nur noch Schrottwert. Der BMW war nur leicht beschädigt und noch fahrbereit. Die Lechfelderstraße musste für ca. 30 Minuten komplett gesperrt werden.
Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 12500 EURO.

Verkehrsunfallflucht mit Trunkenheit in Gersthofen

Am Do., 28.05.20, gegen 20.20 Uhr befuhr ein 33-jähriger Pkw Fahrer den Kreisverkehr am „Mercedesring“ entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung.
Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegen kommenden Pkw, dessen 41-jähriger Fahrer sowie die Beifahrerin leicht verletzt wurden.
Der Unfallverursacher stieg aus und erklärte, dass er aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens an der anliegenden Tankstelle warten würde.
Während der verletzte Pkw Fahrer ein Warndreieck aufstellte, entfernte sich der 33-Jährige unerlaubt vom Unfallort, jedoch blieb dessen Kennzeichen an der Unfallstelle zurück.
Die ermittelnden Polizeibeamten trafen den alkoholisierten Fahrer an seiner Wohnanschrift an.
Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2 Promille.
Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt.
Es entstand ein Gesamtschaden von rund 5000€.

Aichach -Geparkten BMW angefahren und geflüchtet

 Am Mittwoch, 28.05.20, fuhr der Fahrzeugführer eines unbekannten Fahrzeugs zwischen 18:00 h und 18:45 h auf dem Kundenparkplatz eines Supermarktes in der Franz-Beck-Straße einen geparkten BMW an und beschädigte diesen am Heck. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2500,00 Euro.
Hinweise werden an die Polizeiinspektion Aichach Tel.: 08251/8989-0 erbeten.

Horgau-Unfallflucht nach Streifkollision zwischen Bus und Lkw

Gestern Morgen um 05.15 Uhr begegneten sich ein 23-jähriger Busfahrer und ein noch unbekannter Lkw-Fahrer auf der Kreistraße A 5 zwischen Adelsried und Horgau im Kurvenbereich kurz vor dem Horgauer Bahnhof. Die Außenspiegel der beiden Fahrzeuge berührten sich, wodurch ein Schaden in einer Gesamthöhe von 2.000 Euro entstandt. Der Lkw-Fahrer fuhr ohne anzuhalten weiter. Es laufen nun Unfallfluchtermittlungen über die vom Busfahrer abgelesene Firmenaufschrift einer Firma aus der Region.

Zusmarshausen- Verkehrsunfall beim Einparken – Geschädigter gesucht

Am gestrigen Mittag um 11.45 Uhr parkte ein 71-jähriger Fahrzeugführer sein Wohnmobil auf dem Parkplatz eines Discounters an der Melanderstraße in Zusmarshausen ein. Hierbei geriet er leicht gegen einen rechts daneben abgestellten roten Pkw. Nach seinem Einkauf war aber der Fahrer des roten Pkw bereits weggefahren. Am Wohnmobil entstand minimaler Schaden in Form eines Lackabriebes in Höhe von 50 Euro. Vom roten Pkw ist bis dato nichts Näheres bekannt. Falls an diesem Fahrzeug ebenfalls ein Schaden verursacht worden ist, wird der Halter gebeten, sich mit der Polizei Zusmarshausen in Verbindung zu setzen.

Gessertshausen – Unfallflucht – Geparkter Pkw angefahren

Bereits am Mittwoch, 27.05.2020, zwischen 18.20 Uhr und 18.50 Uhr, ist ein geparkter Pkw Skoda Fabia auf einem kleinen Parkplatz Nähe der Tierklinik im Grasweg in Gessertshausen von dem noch unbekannten Fahrer eines weißen Kleintransporters angefahren worden. Der weiße Kleintransporter weist an der Fahrerseite ein Bild mit pinkfarbenen Blumen auf. Der Kleintransporterfahrer verursachte an dem Skoda einen Fremdschaden in Höhe von 1.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Zusmarshausen.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.