Polizeibericht Region Augsburg vom 30.06.2019

Aislingen (Lkrs. Dillingen) – Gegen Telefonmasten gefahren und geflüchtet 

Einen Gesamtschaden von rund 6.000 Euro verursachte ein zunächst unbekannter Autofahrer am 28.06.2019 gegen 12:35 Uhr, nachdem er mit seinem Wagen auf dem Gelände eines Aislinger Kieswerks in der Lauinger Straße gegen einen Telefonmasten gefahren war. Ein Mitarbeiter des Kieswerks sprach den Mann nach dem Unfall an, der entfernte sich dann mit dem schwer beschädigten Auto aber unerlaubt vom Unfallort. Die Feuerwehr Aislingen musste mit sechs Einsatzkräften zur Unfallstelle ausrücken, weil aus dem Auto des Unfallverursachers Öl ausgelaufen war. Der Unfallwagen konnte auf einem Feldweg in der näheren Umgebung festgestellt werden. Vom Fahrer selbst fehlte jede Spur. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Augsburg wurde für das Auto eine Abschleppfirma beauftragt, die den Wagen zu einer Polizeiverwahrstelle transportieren sollte. Zeitgleich mit dem angeforderten Abschleppdienst traf ein weiterer Abschlepper an der Unfallstelle ein. Dieser wurde von einem Bekannten und der Mutter des Unfallverursachers bestellt, nachdem sie von ihm vom Unfall informiert wurden. Wie die Ermittlungen ergaben, handelte es sich bei dem bis dato unbekannten Unfallflüchtigen um einen 40-jährigen Bewohner einer südlichen Landkreisgemeinde. Gegen ihn wurden Ermittlungen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

Diedorf-Einbruchsversuch in Wohnhaus

 Im der Nacht von Freitag auf Samstag versuchte ein unbekannte Täter in ein Wohnhaus in der Haupstraße 4a in Diedorf einzubrechen. Der oder die Täter wollten dazu die Kellertüre aufhebeln, was ihnen aber aufgrund der guten Sicherung nicht gelang. Der Tatzeitraum wird zwischen Freitag 21:00 Uhr und Samstag, 10:30 Uhr angegeben. Zeugen die sachdienliche Hinweise zu dem oder den Tätern geben können werden gebeten sich mit der Polizei in Zusmarshausen in Verbindung zu setzen.

Adelsried – Motorradfahrer stürzt nach Randsteinkontakt

Am Samstag befuhr ein 35jähriger Motorradfahrer die Dillinger Straße in Adelsried i.R. Ortsmitte. Auf Höhe des Rathauses streifte er trotz geringer Geschwindigkeit alleinbeteiligt den Randstein und kam zu Fall. Durch den Sturz verletzte sich der Motorradfahrer an der Schulter und wurde durch den Sanka zur Behandlung in das UK nach Augsburg gebracht. Am Motorrad entstand Sachschaden i.H.v. ca. 1500,- €.

Diedorf- Holzsäule eines Vordaches angefahren und geflüchtet

 Am Samstag ereignete sich in der Ulrich-Geh-Straße 2 in Diedorf ein Verkehrsunfall. Der oder die Fahrerin eines Mercedes fuhr beim Wenden gegen einen Pflanzkübel und eine Holzsäule, welche das Vordach des Anwesens stützte und entfernte sich dann unerlaubt von der Unfallstelle. Es entstand ein Sachschaden i.H.v. ca. 500,- €. Eine Zeugin beobachtete den Vorfall und notierte das Kennzeichen. Die PI Zusmarshausen führt nun Ermittlungen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Tapfheim-Verkehrsunfall mit Unfallflucht

 Bereits am Freitag, den 28.06.2019 gegen 12:20 Uhr wurde in Tapfheim / Erlingshofen in der Gartenstraße der Pkw Toyota einer 74jährigen Frau aus Erlingshofen angefahren. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete wie ein Müllfahrzeug gegen den ordnungsgemäß geparkten Pkw der Frau stieß. Anschließend setzte der Fahrer des Müllfahrzeugs seinen Weg fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Ermittlungen bzgl. des Unfallfahrers wurden daher aufgenommen. Diesen erwartet nun eine Anzeige wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort.

Kaisheim-Verkehrsunfall mit Personenschaden

 Am gestrigen Samstagmittag gegen 13:00 Uhr befuhr ein 20jähriger Mann aus Gunzenheim mit seinem Kraftrad die Maximilian-Strasser-Straße in Kaisheim / Gunzenheim. Aufgrund eines neuen Teerbelages rutschte ihm das Kraftrad nach links weg, so dass er zur Fall kam. Hierbei zog sich der 20jährige eine Fraktur des linken Handgelenks zu. Er wurde zur weiteren Untersuchung durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Donauwörth verbracht.

Diebstahl aus einem Kraftfahrzeug in Todtenweis  

Am Samstag den 29.06.2019 wurde in der Zeit von 14 bis 15:30 Uhr bei einem schwarzen Pkw Dacia die Seitenscheibe eingeschlagen. Der Pkw war auf einem Feldweg innerhalb eines kleinen Waldstückes nahe dem Lechufer im Gemeindebereich Todtenweis geparkt. Aus dem Pkw wurde eine Handtasche vom Beifahrersitz entwendet. Die Polizeiinspektion Aichach bittet unter Tel. 08251/8989-11 um sachdienliche Hinweise.

Verkehrsunfall zwischen Gablingen und Gersthofen

Am Samstag, 29.06.2019 gegen 11.00 Uhr befuhr ein 43-jähriger Pkw-Lenker die Kreisstraße A 5 von Gersthofen kommend in Richtung Gablingen und wollte schließlich nach rechts in Richtung des dortigen Baggersees abbiegen. Dies bemerkte eine dahinter fahrende 21-Jährige zu spät und fuhr auf den Pkw des 43-Jährigen auf. Dessen Pkw war nicht mehr fahrbereit und mußte abgeschleppt werden. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, es entstand jedoch ein Sachschaden von ca. 8000,– Euro.

Verkehrsunfallflucht in Rain

Ein am Straßenrand in einer Parkbucht geparkter Pkw wurde am Samstag, den 29.06.2019, zwischen 08:00 Uhr und 10:00 Uhr, durch ein anderes Fahrzeug an der Stoßstange beschädigt. Vermutlich hat das verursachende Fahrzeug beim Einparken die Frontpartie des geschädigten Fahrzeuges angefahren. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Der Sachschaden am Pkw der Geschädigten beträgt ca. 1000 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Rain unter der Telefonnr. 09090/7007-0 entgegen.

Trunkenheitsfahrt in Rain

Ein 43jähriger Fahrradfahrer wurde am Samstagabend von einer Streife der Polizei Rain einer Kontrolle unterzogen, da er dieser aufgrund seiner extrem unsicheren Fahrweise aufgefallen war. Eine Kontrolle ergab, dass der Führer des Drahtesels stark alkoholisiert war. Ein diesbezüglicher Test ergab einen Wert jenseits von 2 Promille. Der Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen und durfte anschließend nach Hause „laufen!“

Rain – Randalierer auf Feuerwehrfest 

Zu tief ins Glas geschaut hatte wohl ein ukrainischer LKW-Fahrer am Samstagabend, der sein Wochenende in Rain verbrachte. Auf einem Feuerwehrfest bekam ihm der ausgeschenkte Alkohol wohl derart wenig, dass er den Streit mit den eingesetzten Security-Kräften suchte. Da er sich auch von der hinzugerufenen Polizei nicht zu einem annehmbaren Benehmen überreden ließ, musste er die Nacht im Polizeigewahrsam verbringen.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.