Polizeibericht Region Augsburg vom 31.03.2019


Königsbrunn – Unfall nach Rotlichtverstoß

Am Freitag, 29.03.2019 gegen 19:25 Uhr kam es auf der Kreuzung Augsburger Straße / Hunnenstraße zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Ein 24jähriger Pkw-Fahrer bog von der Wertachstraße kommend nach links in Richtung B17 ab. Zeitgleich befuhr eine 55jährige Pkw-Fahrerin die Hunnenstraße und wollte im Kreuzungsbereich weiter auf die Wertachstraße. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, sodass diese abgeschleppt werden mussten. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 €. Beide Unfallbeteiligten gaben an, dass die Lichtzeichenanlage für sie „grün“ anzeigte.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Verkehrsunfall geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bobingen unter der Telefonnummer 08234/96060 zu melden.

Harburg – Lagerfeuer löst Einsatz aus

Am Freitag, 29.03.2019 gegen 21:30 Uhr wurde die Polizei über ein Feuer im Bereich des Harburger Bauhofes informiert. Die Feuerwehr Harburg rückte mit zwei Löschzügen und 15 Einsatzkräften an. Auch ein Rettungswagen wurde vorsorglich zum Einsatzort entsandt. Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem vermeintlichen Brand um ein Lagerfeuer handelte, welches unter Aufsicht und in einer Feuerschale von drei ortsansässigen Jugendlichen im Alter von 15 – 17 Jahren abgehalten worden ist. Es bestand zu keiner Zeit eine Brandgefahr. Die Jugendlichen wurden ihren Eltern übergeben.

Rinnenthal – Hund bei Jagd nach Reh von Pkw tödlich erfasst

Am Freitagmorgen, gegen 06.45 Uhr ging eine Hundehalterin mit ihrem nicht angeleinten Dalmatiner zwischen Rinnenthal und Hügelshart auf einer Wiese Gassi. Als der Hund auf der gegenüberliegenden Seite der Staatsstraße 2051 ein Reh aufspürte, spurtete er seinem Jagdtrieb folgend los. Beim Überqueren der Straße wurde der Hund von einem vorbeifahrenden Pkw erfasst und tödlich verletzt. Das Reh hingegen kam mit dem Schrecken davon.
Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.500 €.