Polizeibericht Region Augsburg vorm 01.10.2019

Friedberg –Betrügerischer Dachdecker unterwegs

Am gestrigen Montag (30.09.2019) gegen 11.30 Uhr wurde eine Seniorin, die sich gerade im Garten ihres Anwesens in der Straße „Am Wasserturm“ befand, von einem ihr unbekannten Mann angesprochen, der sich ihr gegenüber als Dachdecker ausgab. Das Hausdach sei angeblich marode, was er bereits optisch schon von außen feststellen konnte, zur genauen Überprüfung müsse er aber aufs Dach. Daher wurde ihm von der Rentnerin der Zutritt zu ihrem Haus gewährt, mit dem Ergebnis, dass er mit einem vermeintlich kaputten Dachziegel von seiner Dachbegehung zurückkam und ihn der Frau präsentierte. Dann schlug er ihr vor, die festgestellten Schäden für einen Festbetrag von 3.600 Euro zu reparieren. Das Geld benötige er allerdings sofort. Die Seniorin ließ sich auf das vermeintliche Geschäft ein und holte den geforderten Geldbetrag aus einem Zimmer. Anschließend verließ der vermeintliche Handwerker samt Geld (überwiegend 500 Euro-Scheine) das Anwesen und war seitdem nicht mehr gesehen.

Es kam jedoch noch schlimmer für die Seniorin: Als sie am Nachmittag nochmals zu dem Aufbewahrungsort ihres Geldes ging, bemerkte sie das Fehlen eines größeren Bargeldbetrages und von drei nicht näher beschriebenen Goldketten, deren Wert nicht beziffert werden konnte.

Nach derzeitigem Sachstand ist davon auszugehen, dass der betrügerische Dachdecker die Frau dabei beobachtet hatte wie sie das Geld holte, um dann in einem günstigen Augenblick an das Versteck zu gehen und weiteres Bargeld und den Schmuck an sich zu nehmen.

Der vermeintliche Handwerker wurde sowohl von der Geschädigten, wie auch von einer anderen Zeugin wie folgt beschrieben:

Um die 40 Jahre alt, ca. 170 cm groß, hatte kurze dunkle anliegende Haare, sprach Hochdeutsch und hatte eine nicht ganz aufrechte Körperhaltung.

Möglicherweise wurde der Mann, der vermutlich in dem Wohngebiet auch andere Hausbesitzer mit der gleichen Vorgehensweise angesprochen hatte und hierbei zu Fuß unterwegs war, auch noch von weiteren Passanten gesehen bzw. gibt es Hinweise auf ein von ihm benutztes Fahrzeug, das er in der Umgebung abgestellt hat.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Augsburg unter 0821/323 3810, die insbesondere auch wissen möchte, ob eine Person, auf die oben stehende Beschreibung zutrifft, in Geschäften, bei Dienstleistern oder anderen Einrichtungen mit 500 Euro-Scheinen bezahlt hat, oder diese gewechselt haben wollte.

Tipps zu betrügerischen Handwerkern und wie man sich davor schützen kann, finden sich auch im Internet unter: www.polizei-beratung.de

BAB A 8 / zwischen den AS Dasing und Friedberg –Abgelöster Lkw-Reifen beschädigt Fahrzeuge

Ein 51-jähriger Brummi-Lenker war gestern gegen 14.00 Uhr mit seinem Sattelzug auf der A 8 auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs, als sich während der Fahrt plötzlich die Lauffläche eines Reifens am Auflieger komplett ablöste und auf der Fahrbahn landete. Zwei dahinter befindliche Autofahrer konnten dem plötzlichen Hindernis nicht mehr rechtzeitig ausweichen und überfuhren es. Hierbei wurden ihre Fahrzeuge entsprechend beschädigt. Der Gesamtschaden (inkl. Lkw) wurde mit rund 6.000 Euro angegeben. Wegen der anschließenden Fahrbahnreinigung und Unfallabsicherung musste der rechte Fahrstreifen für rund eine Stunde gesperrt werden.

auch interessant: Polizeibericht Augsburg vom 01.10.2019

Höchstädt (Lkr. Dillingen) – Freilaufende Pferde lösen Feuerwehreinsatz aus 

Am Montag, 30.09.2019 gegen 07:15 Uhr meldeten mehrere Passanten drei freilaufende Pferde, die sich auf einem Feld neben der B16 am Ortsausgang von Höchstädt in Richtung Blindheim aufhielten. Durch eine Anwohnerin konnte die Eigentümerin der Pferde benachrichtigt werden. Dieser gelang es zunächst nicht, die Pferde einzufangen. Daher wurde die Feuerwehr Höchstädt alarmiert, um notfalls Straßensperrungen durchzuführen. Nachdem die Einsatzkräfte der Feuerwehr eingetroffen waren, gelang es der Besitzerin die Pferde rechtzeitig einzufangen, bevor es zu einer Gefährdung des Straßenverkehrs kam.

Meitingen (Lkr. Augsburg) – Dieseldiebstahl aus Baumaschinen

Am Samstagnachmittag, 28.09.2019, verließ der letzte Arbeiter gegen 16:00 Uhr die Baustelle an der Raiffeisenstraße in Meitingen. Als die Arbeiter am Montagmorgen (30.09.2019) wiederkamen, bemerkten sie, dass an drei Baumaschinen Diesel abgezapft worden war. Insgesamt entwendeten die Täter ca. 900 l Diesel im Wert von ca. 1.150 Euro. Die Polizei Gersthofen frägt, wer zur fraglichen Zeit verdächtige Personen bzw. verdächtige Fahrzeuge in der Baustelle beobachtet hat? Hinweise werden unter der Telefonnummer 0821/323-1810 erbeten.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.