US-Außenminister Mike Pompeo hat am Donnerstagabend mit seinem deutschen Amtskollegen Heiko Maas (SPD) die Synagoge in Halle (Saale) besucht, die Anfang Oktober Ziel eines rechtsradikalen Anschlags mit zwei Todesopfern war. Auch dem Dönerimbiss, wo eines der beiden Opfer erschossen wurde, statteten die beiden Außenminister einen Besuch ab. Zuvor hatten Maas und Pompeo eine Mauerfall-Tour absolviert, mit einem Treffen an der ehemaligen innerdeutschen Grenze zwischen Thüringen und Bayern in Mödlareuth und später einem Besuch der Nikolaikirche und des Alten Rathauses in Leipzig.

pompeo-und-maas-besuchen-anschlagsort-in-halle Pompeo und Maas besuchen Anschlagsort in Halle Politik & Wirtschaft Überregionale Schlagzeilen 2019 bayern Besuch Deutschland Halle Heiko Maas Leipzig Nikolaikirche Oktober Opfer SPD Synagoge Thüringen Treffen | Presse AugsburgMike Pompeo und Heiko Maas am 07.11.2019 in Halle, über dts Nachrichtenagentur

Der US-Außenminister ist anlässlich des 30. Jahrestags des Mauerfalls für zwei Tage in Deutschland.