München, 1775: „Nach jeder Aria war alzeit ein erschröckliches getös mit klatschen und viva Maestro schreyen.“ Premieren-Erfolg für den gerade 18-jährigen Wolfgang Amadeus Mozart. Mit seiner Gärtnerin aus Liebe hatte er ein Verwirrspiel auf die Bühne gebracht, das mit seinen Charakterzeichnungen schon die zwischen Komik und Tragik changierenden Figuren der Reifezeit erahnen lässt: Die Gräfin Violante ist als Gärtnerin Sandrina verkleidet. Armindas Bräutigam Belfiore glaubt, seine ehemalige Geliebte Violante ermordet zu haben. Serpetta will den Podestá, der wiederum ein Auge auf die Gärtnerin geworfen hat … Vorhang auf für ein funkelndes Geniestück samt Mord und Totschlag!

2014-07-20-Cathrin-Lange-–-4 Premiere | Das Theater Augsburg inszeniert Mozarts "Die Gärtnerin aus Liebe" Kunst & Kultur News Cathrin Lange Die Gärtnerin aus Liebe La finta giardiniera Roland Schwab Theater Augsburg Wolfgang Amadeus Mozart | Presse Augsburg
Cathrin Lange ist als Sandrina zu hören | Foto: Wolfgang Czech

In Szene gesetzt wird diese Spielwiese der Emotionen von dem renommierten Regisseur Roland Schwab, der bereits unter anderem an der Oper Bonn, Braunschweig, Dortmund und am Deutschen Theater Berlin arbeitete. Die musikalische Leitung übernimmt die 2. Kapellmeisterin Carolin Nordmeyer.

Am 14. April findet um 18.30 Uhr eine Werkstatt zu „Die Gärtnerin aus Liebe“ mit einem Probenbesuch, einem Gespräch mit dem Regieteam und einer Einführung durch Produktionsdramaturgin Marlene Hahn statt.

Die Gärtnerin aus Liebe
La finta giardiniera
Wolfgang Amadeus Mozart
18. April 2015
19.30 Uhr
Großes Haus
Premiere