ADFC-Fahrradklimatest: Augsburg steigt im Ranking „Fahrradfreundlichkeit“ von Platz 22 auf Platz 11

Augsburger Radfahrer waren im Herbst 2016 wieder aufgerufen an der Online-Umfrage des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) zur Fahrradfreundlichkeit in Augsburg teilzunehmen. Nun steht das Ergebnis fest: Im deutschlandweiten Ranking ist die Stadt jetzt auf dem 11. Platz angekommen. Zusätzlich erreichte Augsburg einen erfolgreichen 3. Platz in der Kategorie „Aufholer“ (Beste Entwicklung). Insgesamt hatten sich 672 Augsburger 2016 an der Umfrage beteiligt.

Neure Radweg in der Deutschnbauerstraße | Foto: Stadt Augsburg
Schutzstreifen für Fahrradfahrer

Bereits 2014 war Augsburg in der Kategorie „Städte über 200.000 Einwohner“ in der Wertung vom 32. auf den 22. Platz aufgestiegen. „Die Fahrradstadt ist in Bewegung und zwar nach vorn. Die Platzierung im Ranking freut mich für alle Mitarbeiter in der Verwaltung und Initiativen in der Bürgergesellschaft, die am Projekt Fahrradstadt arbeiten“, so Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl.

Der Fahrradklimatest, der bereits das 7. Mal stattfand, zeigt im Zwei-Jahres-Turnus Entwicklungen und Trends im Radverkehr auf. Er ist zugleich ein deutschlandweiter und ein regionaler Gradmesser für die Radverkehrsförderung. „Dass wir im Gegensatz zu 2014 zehn Plätze in der Bewertung der Augsburger Radler gut machen konnten, ist für uns ein weiteres positives Zeichen in Richtung Fahrradstadt“, so Baureferent Gerd Merkle.

Neue überregionale Meldungen

Politik & Wirtschaft

Immer mehr Umweltdelikte in Deutschland

26. Mai 2017 Presse Augsburg

Die Staatsanwaltschaften in Deutschland ermitteln immer häufiger wegen Umweltdelikten wie illegale Müllentsorgung oder Verschmutzung von Gewässern, Luft oder Boden: Im Jahr 2015 erledigten die Staatsanwaltschaften…

Neue Lokalnachrichten

Sebastian Pfister
Über Sebastian Pfister 325 Artikel
Betreiber von Presse Augsburg, Fotograf und Redakteur für Lokal- und Sportberichterstattung sowie Reportagen | Ansprechpartner Marketing | Mitglied im Deutschen Medienverband (DMV)