Augsburg | Zwei Gruppen geraten aneinander- 22Jähriger mit Messer verletzt

Die Topthemen des Tages – jetzt kostenfrei per E-Mail!

Gestern Abend war es in der Augsburger-Innenstadt zu einer körperliche Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen gekommen. Ein Mann wurde dabei mit einem Messer verletzt.

Symbolfoto

Gestern gegen 23.15 Uhr geriet eine Personengruppe bestehend aus mehreren syrischen Staatsangehörigen mit einer Personengruppe aus irakischen Staatsangehörigen aus bislang ungeklärter Ursache in eine körperliche Auseinandersetzung.

Im Rahmen dieser Auseinandersetzung fügte nach derzeitigem Ermittlungsstand ein 17-jähriger Syrer seinem 22-jährigen irakischen Kontrahenten mit einem Taschenmesser eine oberflächliche Verletzung in der Bauchgegend zu. Der 22-Jährige konnte nach ärztlicher Erstversorgung wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Um den genauen Tathergang zu klären, bedarf es weiterer Ermittlungen. Derzeit wird der 17-Jährige zur Sache vernommen.

Neue überregionale Meldungen

Neue Lokalnachrichten

Augsburg Stadt

Klinikum Augsburg | Richtfest für den 110 Millionen Euro teuren Anbau West

Die medizinische Versorgung in Schwaben wird weiter gestärkt. Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml sagte beim Richtfest der Westerweiterung des Klinikums Augsburg am Dienstag: „Allein für den 4. Bauabschnitt, zu dem der Anbau West gehört, sind fast 100 Millionen Euro an Fördermitteln vorgesehen. Die Maßnahme ist damit aktuell das größte laufende Bauvorhaben an einem bayerischen Krankenhaus. Sie sehen: Mit unserem Bauinvestitionen machen wir das Klinikum Augsburg fit für die kommenden universitären Aufgaben.“