Augsburg | Nach zweieinhalb Jahren Bauzeit – Ackermann-Brücken wurden für den Verkehr freigegeben

Nach rund zweieinhalb Jahren Bauzeit wurden heute die sogenannten Ackermannbrücken offiziell für den Verkehr freigegeben.

OB Dr. Gribl gab die Ackermannbrücken für den Verkehr frei | Foto: Wolfgang Czech

Die Brücken über die Wertach und Hessenbachstraße in der Ackermannstraße sind ein wichtiger Bestandteil der westlichen Ausfallstraßen in Augsburg, befahren von rund 39.000 Fahrzeugen täglich. Nach einer Bauzeit von rund zweieinhalb Jahren konnten die erneuerten Brücken nun in Betrieb genommen und offiziell für den Verkehr freigegeben werden.

Insgesamt wurden 16,9 Mio. Euro investiert, um die beiden Brücken wieder tragfähig zu machen. Rund 10,9 Mio. Euro davon übernimmt der Freistaat. Erreicht wurden wesentliche Verbesserungen für Fußgänger und Radfahrer durch einen gemeinsamen Geh- und Radweg mit einer Breite von 5,35 Meter.

Heute wurden die Ackermannbrücken von Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl offiziell für den Verkehr freigegeben. Im Auffahrtsbereich Hessenbachstraße dauern die Arbeiten aktuell aber noch weiter an.

Presse Augsburg-Fotograf Wolfgang Czech war vor Ort