Augsburg | Theaterkasse startet offiziell ihren Betrieb am Rathausplatz

Ab sofort sind Tickets fürs Theater jetzt in der Tourist- und Bürgerinformation am Rathausplatz zu erhalten. Sowohl die Bürgerinformation der Stadt Augsburg als auch die Tourist-Info der Regio Augsburg Tourismus GmbH sind räumlich zusammengerückt, um der Theaterkasse Platz zu machen. Diese Lösung kam aufgrund kooperativer Abstimmungsgespräche zwischen Stadt, Regio Tourismus und Theater zustande.

In der Bürger- und Tourist-Info am Rathausplatz 1 hat die Theaterkasse jetzt offiziell ihren Betrieb aufgenommen. Geschmiedet wurde die gelungene Kooperation von (v. l.) Stadtsprecher Richard Goerlich, Theater-Intendant André Bücker, kaufmännischem Direktor Friedrich Meyer und Tourismus-Chef Götz Beck. | Foto: Jan-Pieter Fuhr/Theater Augsburg

„Es war uns ein großes Anliegen, dem Theater und den Bürgern während des Umbaus des Großen Hauses eine zentral gelegene, angemessene und attraktive Anlaufstelle für den Kartenverkauf anzubieten. Das ist hier am Rathausplatz auch gelungen“, so Stadtsprecher Richard Goerlich.

Auch Tourismus-Chef Goetz Beck ist von der Lösung angetan. „Vielen Gästen und Besuchern, die nach Augsburg kommen, wird auf diese Weise der Weg zu einer Theatervorstellung leicht gemacht. Ein so kompaktes Angebot aus Information, Führungen, Sehenswürdigkeiten und Theatervorstellungen in einer Stadt an einem Ort wird erfahrungsgemäß sehr geschätzt.“

Neue Öffnungszeiten der Theaterkasse

Während der voraussichtlich sechsjährigen Sanierungszeit des Theaters logiert die Theaterkasse mit ihrem eleganten weiß-lackierten Tresen im rechten Bereich der Tourist- und Bürgerinfo. Dort sind drei moderne Computerarbeitsplätze für das Ticketing eingerichtet. Einer der Arbeitsplätze ist so konstruiert, dass er auch für Menschen mit Gehbehinderung barrierefrei aufzusuchen ist.

Ihre Öffnungszeiten hat die Theaterkasse den „Gastgebern“ angepasst. Damit können montags bis freitags von 9 bis 17.30 Uhr und samstags von 10 bis 17 Uhr Tickets für alle Vorstellungen gekauft werden. Auch das Spielzeitheft 2018/19 sowie Monats- und Jahrespläne liegen an der Theaterkasse bereit.

Im Fokus

Vorsicht vor Scheinrabatten: So viel können Verbraucher am Black Friday wirklich sparen

Sie sind Festtage für Schnäppchenjäger und Höhepunkte im Weihnachtsgeschäft: Pünktlich zum Black Friday (24. November) und Cyber Monday (27. November) senken auch dieses Jahr wieder viele Händler ihre Preise und setzen Millionen um. Glaubt man der Werbung, können Verbraucher mancherorts bis zu neunzig Prozent sparen. Doch stimmt das wirklich?