Augsburger Panther-Heimspiel vor großer Kulisse – Kampf um die Playoffs geht in die heiße Phase

Mit fünf Heimsiegen aus den letzten sechs Partien im Rücken erwarten die Augsburger Panther am Sonntag, 14. Januar 2018 um 14:00 Uhr die Kölner Haie zum Kräftemessen im Curt-Frenzel-Stadion.

Über 800 Fans der Kölner reisen mit dem Sonderzug nach Augsburg. Die Anhänger der Rheinländer belegen die kompletten Blöcke A und B sowie die Hälfte von Block C. Die andere Hälfte bleibt wie gewohnt in Augsburger Hand. Der Block wird mit provisorischen Absperrungen und Sicherheitskräften geteilt.

Um den vielen Fans am Sonntag einen reibungslosen Einlass ins Stadion gewährleisten zu können, öffnet der Dauerkarteneingang bereits 120 Minuten vor Spielbeginn (12:00 Uhr). Der Haupteingang, Bob’s Terrasse, Pantherclub, Eingang Süd und Eingang Ost (Rollstuhlfahrer) sowie der Gästeeingang öffnen dann 90 Minuten vor Spielbeginn (12:30 Uhr).

Sitzplätze sind bereits ausverkauft, es sind aber noch Stehplätze für die Blöcke C und I bis L sowie Stehplätze auf Bob’s Terrasse erhältlich.  Tickets für die wichtige Partie gegen die Kölner Haie gibt es rund um die Uhr online unter www.panthertickets.de, im 1878 SHOP im Stadion sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen in Augsburg und Umgebung.

Kampf um die Playoffs geht in die heiße Phase

Der Kampf um die Playoffs geht in der DEL in die heiße Phase. Gerade rechtzeitig scheinen  Augsburger Panther ihre schwache Zeit endgültig hinter sich gelassen zu haben. Drei Siege in den ersten drei Partien des Jahres untermauern dies eindrucksvoll. Der einst zweistellige Rückstand auf die zur Teilnahme an den Playoffs berechtigenden Plätzen ist auf vier Punkte zusammengeschmolzen. Auf Sonntagsgegner Köln, aktuell 7., sind es sechs Zähler. Für den AEV ist jetzt wieder einiges drin. Bevor es am Sonntag in das Duell mit dem direkten Konkurrenten geht, warten am Freitag die Icetigers Nürnberg auf die Schwaben. Die sind aktuell Tabellenführer und eine hohe Hürde, doch die Stewart-Truppe möchte die aktuelle Serie auch dort bestätigen und in 2018 weiter ungeschlagen bleiben.