Augsburger Straßenbahnhaltestellen werden barrierefrei

Die Straßenbahnhaltestellen der Stadtwerke Augsburg (swa) werden barrierefrei. Mit dem Ausbauprogramm der swa kommen allein in diesem Jahr 38 Bahnsteige auf den Straßenbahnlinien 2 und 3 Richtung Süden und 4 im Norden dazu. Dafür investieren die swa 2017 rund 3,3 Millionen Euro.

Foto: swa/Thomas Hosemann

Schon heute sind 85 der 187 Haltesteige der Straßenbahnhaltestellen der Stadtwerke Augsburg (swa) vollständig barrierefrei. Am 20. März beginnen die Arbeiten an der Haltestelle „Universität“ der Linie 3.

Über 45 Prozent der Haltesteige der Straßenbahnlinien der swa sind heute bereits vollständig barrierefrei ausgebaut – eine Haltestelle hat normalerweise zwei Haltesteige, einen je Fahrtrichtung. Vollständig barrierefrei heißt, dass sie von mobilitätseingeschränkten Personen, wie etwa Rollstuhlfahrern, ohne weitere Hilfsmittel genutzt werden können und mit Blindenleitsystemen im Boden und akustischen Ansagen für sehbehinderte Menschen ausgestattet sind. Weitere 68 Haltesteige sind zumindest bedingt barrierefrei, also niederflur- oder sehbehindertengerecht.

Mit dem Ausbauprogramm für barrierefreie Haltestellen werden in diesem Jahr weitere 38 Haltesteige vollständig barrierefrei und damit insgesamt 123 der 187 Haltesteige an Straßenbahnhaltestellen. Das sind 66 Prozent und im bundesweiten Vergleich ein sehr hoher Wert. Nachdem die Stadtwerke im Regelbetrieb Niederflurbahnen mit ebenerdigem Einstieg einsetzen, sind die swa auch in Punkto Barrierefreiheit ganz vorn dabei.

Neue überregionale Meldungen

Neue Lokalnachrichten

Aichach Friedberg

Polizeibericht Augsburg vom 22.05.2017

22. Mai 2017 Presse Augsburg

Hochzoll – Auf offener Straße mit Softair-Pistole hantiert | Inningen – Ehemaliges Bahnwärterhäuschen in Brand geraten | Innenstadt – Nach Schlägerei: Täter bekannt, Opfer gesucht | BAB 8, FR München – Drängler auf der Autobahn gestoppt | Nachbetrachtung : Geschwindigkeitsmessungen in Aichach, Schwabmünchen und Todtenweis

Auch interessant