Augsburgs Landrat besucht traditionsreiche Staudenbräu in Walkertshofen

Landrat Martin Sailer besuchte die Staudenbräu in Walkertshofen.

: Josef Schorer, Landrat Martin Sailer und Bürgermeisterin Margit Jungwirth-Karl. Foto: Herwig Leiter

Um sich ein Bild von den Konzepten, der Produktion und den Verfahren verschiedener Unternehmen zu machen, besucht Landrat Martin Sailer regelmäßig Unternehmen im Landkreis Augsburg. Ende Januar erhielt er so einen Einblick in die Brauerei Staudenbräu in Walkertshofen, die bereits im Jahr 1846 gegründet wurde.

Franz Schorer, hauptberuflich Bierbrauer und Inhaber der kleinen Brauerei, führt dieses Unternehmen seit dem Jahr 2011 in der achten Generation. Als sein Großvater noch Inhaber der Brauerei war, wurde nur das sogenannte „Staudengold-Bier“ gebraut. Zwischenzeitlich hat sich das Angebot auf fünf Biersorten erweitert, die alle ohne Konservierung oder Pasteurisierung auskommen.
Der Familienbetrieb setzt außerdem besonderen Wert auf Regionalität und Qualität. So wird zum Beispiel das benötigte Malz zur Bierherstellung nur aus der Region bezogen und das handwerklich fertiggebraute Bier ausschließlich lokal verkauft. „Regionale Produkte finden glücklicherweise immer mehr Zuspruch in der Gesellschaft. Deshalb freut es mich besonders, dass ich heute einen Einblick in eine Brauerei bekommen habe, in der die Liebe zur Regionalität noch groß geschrieben wird“, zeigte sich Landrat Martin Sailer nach einer Präsentation von Franz Schorer über seinen Betrieb sehr beeindruckt