Ausreißer aus dem Saarland am Augsburger Hauptbahnhof aufgegriffen

Einen 13-jährigen Ausreißer hat die Bundespolizei am Donnerstag (20. April) im Augsburger Hauptbahnhof vorübergehend in Gewahrsam genommen.

Archivfoto: Dominik Mesch

Das Kind fiel kurz vor Mitternacht einer Streife im Hauptbahnhof auf. Als die Beamten den Buben überprüften, stellten sie fest, dass der 13-Jährige als vermisst gemeldet war. Er hatte sich unerlaubt aus einer Wohngruppe im Landkreis St. Wendel/Saarland entfernt.

Die Bundespolizisten nahmen den Ausreißer daraufhin vorübergehend in Gewahrsam und übergaben ihn an eine Augsburger Jugendschutzstelle.