Ausreißer aus dem Saarland am Augsburger Hauptbahnhof aufgegriffen

Die Topthemen des Tages – jetzt kostenfrei per E-Mail!

Einen 13-jährigen Ausreißer hat die Bundespolizei am Donnerstag (20. April) im Augsburger Hauptbahnhof vorübergehend in Gewahrsam genommen.

Archivfoto: Dominik Mesch

Das Kind fiel kurz vor Mitternacht einer Streife im Hauptbahnhof auf. Als die Beamten den Buben überprüften, stellten sie fest, dass der 13-Jährige als vermisst gemeldet war. Er hatte sich unerlaubt aus einer Wohngruppe im Landkreis St. Wendel/Saarland entfernt.

Die Bundespolizisten nahmen den Ausreißer daraufhin vorübergehend in Gewahrsam und übergaben ihn an eine Augsburger Jugendschutzstelle.

Neue überregionale Meldungen

Neue Lokalnachrichten

Augsburg Stadt

Stadt zeichnet zwölf Augsburger Unternehmen für „Qualität – Made in Augsburg“ aus

Aus der Hand von Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl und Bürgermeisterin sowie Wirtschafts- und Finanzreferentin Eva Weber haben zwölf Unternehmen eine Anerkennungsurkunde für „Qualität – Made in Augsburg“ erhalten. Die Stadt Augsburg würdigt damit das wirtschaftliche Engagement von Unternehmen für ihre außerordentliche Produkt- und Dienstleistungsqualität. Bereits zum vierten Mal wurde diese Auszeichnung verliehen.