Bildergalerie | Stadt Augsburg erwirbt Stücke aus dem Berliner Brecht-Nachlass für das Brechthaus

Die Topthemen des Tages – jetzt kostenfrei per E-Mail!

Aus dem Nachlass von Barbara Brecht-Schall konnte die Stadt Augsburg mit Unterstützung der Wilhelm-Carl-Nagel-Stiftung im Jahr 2016 wertvolle Exponate für das Brechthaus erwerben, die nun anlässlich des Geburtstags Bertolt Brechts erstmals der Öffentlichkeit vom 11. Februar bis 23. April präsentiert werden.

Foto: Wolfgang Czech

Neben der von Gerhard Thieme angefertigten Totenmaske sind auch drei Lebendmasken Brechts von Paul Hamann zu sehen. Ergänzt wird die Schau durch eine Serie von Bühnenbildentwürfen Caspar Nehers zu Brechts Fragment „Der Wagen des Ares“ sowie einen seltenen Entwurf Nehers auf Holz. Diese richten den Blick auf die schöpferische Freundschaft und kongeniale Zusammenarbeit zwischen dem ebenfalls in Augsburg geborenen Bühnenbauer Caspar Neher und dem Stückeschreiber Bertolt Brecht.

Fotos: Wolfgang Czech

Neue überregionale Meldungen

Neue Lokalnachrichten

Augsburg Stadt

Klinikum Augsburg | Richtfest für den 110 Millionen Euro teuren Anbau West

Die medizinische Versorgung in Schwaben wird weiter gestärkt. Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml sagte beim Richtfest der Westerweiterung des Klinikums Augsburg am Dienstag: „Allein für den 4. Bauabschnitt, zu dem der Anbau West gehört, sind fast 100 Millionen Euro an Fördermitteln vorgesehen. Die Maßnahme ist damit aktuell das größte laufende Bauvorhaben an einem bayerischen Krankenhaus. Sie sehen: Mit unserem Bauinvestitionen machen wir das Klinikum Augsburg fit für die kommenden universitären Aufgaben.“