Freizeit

„Schwaben in der Pflege gut aufgestellt“ – Bezirk nun auch für die ambulante Hilfe zur Pflege zuständig

Im Bezirk Schwaben leben derzeit rund 1,84 Millionen Menschen. Da die Region rund um Augsburg auch in den nächsten zwanzig Jahren ein Zuzugsgebiet ist, werden es im Jahre 2035 über 1,95 Millionen schwäbische Bürgerinnen und Bürger sein, so eine Berechnung des Landesamtes für Statistik. Doch auch in Schwaben gleicht die demographische Entwicklung jener in der Bundesrepublik: Im Durchschnitt wird die Bevölkerung immer älter, der sogenannten „Altenquotient“ (die Anzahl der Personen ab einem Lebensalter von 65 Jahren je 100 Personen im Alter zwischen 20 und 64) wird im Bezirk bis 2035 von jetzt 33,5 auf 48,9 steigen. Eine Entwicklung, auf die man sich sozialplanerisch einstellen muss – und dafür hat der Bezirk Schwaben nun eine neue Stelle geschaffen.

Freizeit

Landrat begrüßt neue Chefärzte in den Wertachkliniken

Von langer Hand geplant war der Besuch in der Wertachklinik Schwabmünchen. Landrat Martin Sailer wollte die beiden neuen Chefärzte begrüßen und sich über die Entwicklung des kommunalen Krankenhauses im südlichen Landkreis informieren. „Der Landkreis investiert jährlich rund zwei Millionen Euro in die räumliche und technische Ausstattung der Wertachkliniken, weil wir großen Wert darauf legen, dass die Bevölkerung in der Region medizinisch gut versorgt ist,“ erklärte Sailer, der sich bei seinem Besuch vom Nutzen dieser Investitionen überzeugte.

Gesundheit

Hospiz- und Palliativangebote in Bayern werden weiter ausgebaut – Palliativmedizinischer Dienst jetzt auch in Schongau

Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml treibt den Ausbau der Versorgung von schwerstkranken und sterbenden Menschen weiter voran. Huml betonte am Sonntag: „Ich freue mich, dass jetzt ein neues palliativmedizinisches Team am oberbayerischen Krankenhaus Schongau seine Arbeit aufgenommen hat. Damit sind bayernweit an 105 Krankenhäusern palliativmedizinische Angebote verfügbar.“

Augsburg Stadt

Neue Personalratsvorsitzende im Klinikum Augsburg absolviert Antrittsbesuch beim Landrat

Seit 1. Januar ist Eva-Maria Nieberle die neue Personalratsvorsitzende im Klinikum Augsburg. Die 51-jährige Intensivkrankenschwester engagiert sich bereits seit 1998 im Personalrat, ist seit November 2016 zu 100 Prozent für den Personalrat freigestellt und folgt auf Hildegard Schwering, die sich Ende vergangenen Jahres in den ihren wohlverdienten Ruhestand verabschiedet hat.