Günzburg

160 statt 70 auf der B2 bei Augsburg | Polizei schnappt Raser nach Fahndung auf A8 bei Leipheim

AUGSBURG/LEIPHEIM. Heute in den späten Vormittagsstunden geriet auf der Bundesstraße 2  ein in Richtung Augsburg fahrender Pkw mit moldauischer Zulassung in eine Geschwindigkeitsüberwachung. Bei erlaubten 70 km/h in diesem Bereich wurde das Fahrzeug mit über 160 km/h gemessen. Die extrem hohe Geschwindigkeitsüberschreitung veranlasste die Polizei in Augsburg zu einer Fahndung

Augsburg-Stadt

IHK | „Brexit bringt stürmische Zeiten für die Wirtschaft“ – 500 schwäbische Betriebe betroffen

Der nun aller Voraussicht nach ungeregelte Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU sorgt in der bayerisch-schwäbischen Wirtschaft für große Verunsicherung, erklärt Dr. Andreas Kopton. „Betroffene Betriebe haben stürmische Zeiten vor sich. Besonders kritisch werden das Ende des freien Waren- und Dienstleistungsverkehrs und die Einführung von Zöllen. Die Unternehmen brauchen jetzt eine gute Vorbereitung, um diese Aufgabe zu bewältigen“, ist Kopton überzeugt.

Augsburg Stadt

Bis 2030 | FC Augsburg-Hauptsponsor WWK verlängert langfristig – Engagement wird erweitert

Mit äußerst positiven Nachrichten kann der FC Augsburg in das Jahr 2019 starten. Den Verantwortlichen ist es gelungen, sich mit dem Hauptsponsor WWK Versicherungen auf eine in Deutschland einmalige Partnerschaft zu verständigen. Die WWK hat ihre Verträge als Namensgeber des Stadions und als Hauptsponsor vorzeitig und langfristig bis zum Jahr 2030 verlängert.

Augsburg Stadt

Staatstheater Augsburg | Intendant Bücker inszeniert Massenets tragische Oper „Werther“

Ein junger Mann ist unglücklich verliebt und nimmt sich das Leben. So verknappt ließe sich Jules Massenets Oper „Werther“ auf den ersten Blick zusammenfassen. Doch sie ist viel mehr: Der hochemotionale Werther empfindet Glück, Liebe, Einsamkeit und Verzweiflung stets im Extrem und scheitert letztlich an seinem bis ins Wahnhafte übersteigerten Liebeswillen, der nicht zu realisieren ist. André Bücker bringt Massenets bekannteste Oper ab dem 2. Februar auf die Bühne des martini-Parks. Verkörpert werden die Liebenden Charlotte und Werther durch die Mezzosopranistin Natalya Boeva, Gewinnerin des ARD-Musikwettbewerbs 2018, und den europaweit gefeierten Tenor Xavier Moreno.