Augsburg Stadt

„Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel“ – Gewinnspiel zum aktuellen Weihnachtsfilm der Augsburger Puppenkiste

Die Augsburger Puppenkiste bringt den Kinderbuch-Klassiker von Cornelia Funke als Marionettentheaterstück auf die große Leinwand! Nach dem sensationellen Erfolg von „Die Weihnachtsgesichte, die im vergangen Jahr als Special Content über 100.000 Besucher an den vier Adventssonntagen in die Kinos lockte, folgt jetzt mit „Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel“ das zweite weihnachtliche Kino-Erlebnis des traditionsreichen  Marionettentheaters.

Aichach Friedberg

Polizeibericht Augsburg vom 13.12.2017

Durstige Diebin – auffälliger Kunde | Autos zerkratzt – Zeugen gesucht | Mering – Versuchter Einbruch in Juweliergeschäft | A8/ Zusmarshausen/ FR München – Lkw vs. Lkw, Unfallzeugen gesucht | A8/ Zusmarshausen/ FR München – Diesel auf Autobahnparkplatz ausgelaufen |

Augsburg Stadt

Wirtschaftsplan 2018 | Klinikum Augsburg stellt weiter Personal ein

In der vergangenen Verwaltungsratssitzung des Klinikums Augsburg wurde der von Alexander Schmidtke, Vorstandsvorsitzender und Vorstand Finanzen und Strategie, vorgelegte und erläuterte Wirtschaftsplan mit einem avisierten Jahresüberschuss von rund vier Millionen Euro für 2018 verabschiedet. Die Planungen für 2018 tragen den schwierigen Rahmenbedingungen im Bereich des Pflegedienstes besonders Rechnung. Neben dem vom Verwaltungsrat bei seiner Klausur Ende Oktober zur Verfügung gestellten Budget in Höhe von einer Million Euro für Maßnahmen zur Entlastung der Pflege (wir berichteten) werden in diesem Bereich ca. 30 zusätzliche Stellen geschaffen. Auch im ärztlichen Bereich und im Bereich der Wirtschaftsdienste (Reinigung, Logistik, Servicekräfte usw.) werden zusätzliche Stellen geschaffen. 

Kultur

Brechtfestival Augsburg 2018 | „Egoismus versus Solidarität“

Vom 23. Februar bis zum 4. März stehen beim Brechtfestival hochkarätige Theatergastspiele, Theaterpremieren, Konzerte, Lesungen, Literaturveranstaltungen, Podiumsdiskussionen und Workshops für Erwachsene und junges Publikum auf dem Programm. Das Festival steht 2018 unter dem Motto „Egoismus versus Solidarität“, flankiert von dem Zitat „Ich glaub nicht, was ich denk“. Das Programm möchte lustvoll und experimentell „die Gegenwart mit Brecht und Brechts Werk mit der Gegenwart konfrontieren“, so Festivalleiter Patrick Wengenroth. Der Kartenvorverkauf startet am heutigen Dienstag, 12. Dezember 2017. Das Programm ist ab sofort unter www.brechtfestival.de online.
Zur Festival-Eröffnung am Freitag, 23. Februar, zeigt das Theater Augsburg die Premiere von „Der Untergang des Egoisten Johann Fatzer“ in der Regie von Christian von Treskow im martini-Park. Das Theater Bremen gastiert dort am 25. Februar mit „Der gute Mensch von Sezuan“ (Regie: Alize Zandwijk). Das mehrfach ausgezeichnete Berliner Maxim Gorki Theater ist erstmals beim Brechtfestival dabei und mit zwei Stücken vertreten: mit „Dickicht“ in der Regie von Sebastian Baumgarten (Brechtbühne, 3. März)