DAX wieder im Rückwärtsgang – Lufthansa legt zu

Am Dienstag hat der DAX wieder nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.196,50 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,70 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Gegen den Trend deutlich im Plus waren die Anteilsscheine der Lufthansa.

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Bei den Vorwahlen für die Arbeitnehmervertreter im Lufthansa-Aufsichtsrat hatte die Kabinengewerkschaft Ufo eine Schlappe erlitten und bei der Kernmarke Lufthansa die relative Mehrheit der Mandate verfehlt. Stattdessen erhielt eine gemeinsame Liste der konkurrierenden Gewerkschaften Verdi und der Vereinigung Cockpit einige Stimmen mehr. Die größten Kursabschläge gab es am Dienstag bei Infineon, Telekom und Eon.

Vom Dow kamen am Dienstag negative Vorgaben. Am Nachmittag wurde der Index mit 24.480 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,49 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagnachmittag stärker. Ein Euro kostete 1,2366 US-Dollar (+0,62 Prozent).