Der Oberbürgermeister lädt ein – Neu-Ulmer Stadtspaziergänge starten wieder

Die Neu-Ulmer Veranstaltungsreihe „Stadtspaziergänge“ startet kommende Woche in eine neue Saison. Bis zur Sommerpause sind vier Termine geplant – zwei Spaziergänge und zwei Radtouren. Die Teilnehmer spazieren oder radeln gemeinsam mit Oberbürgermeister Gerold Noerenberg durch Neu-Ulm und seine Stadtteile. Dabei können sie die Stadt einmal aus einem anderen Blickwinkel heraus kennenlernen, interessante Orte besichtigen und einen Blick hinter die Kulissen von Einrichtungen oder Baustellen werfen. Bei den Touren erhalten die Teilnehmer Informationen aus erster Hand und können mit dem Oberbürgermeister, mit Rathausmitarbeitern und externen Fachleuten ins Gespräch kommen.

Foto: Stadt Neu-Ulm

Bei der Organisation der neuen Touren konnte auch dieses Mal wieder ein Vorschlag aus den Reihen der Bürger aufgegriffen werden. Diese waren Anfang des Jahres aufgerufen, Vorschläge für die nächste Runde der Stadtspaziergänge einzureichen. Auf mehrfachen Wunsch bietet die Verwaltung daher am 16. Juli eine Besichtigungstour zur Müllverbrennungsanlage in Weißenhorn an.

Bereits am kommenden Montag, 23. April, startet die neue Saison mit einer Stadtradtour. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Noerenberg radeln die Teilnehmer zum Landgraben nördlich der B10. Hier erfahren sie Interessantes zur Renaturierung.

 

Die Termine im Überblick:

·       Montag, 23. April:  Stadtradtour „Gewässer natürlich“
Besichtigung der Renaturierung Landgraben nördlich der B 10, Gemarkung Burlafingen und Riffelbank
Treffpunkt: 17 Uhr, Rathausplatz, Augsburger Straße 15.