Bei einer Verkehrskontrolle auf der B 25 bei Harburg zog die Polizei einen mutmaßlich bekifften Lkw-Fahrer aus dem Verkehr. Der 25jährige osteuropäische Fahrer eines Sattelzugs war am Mittwoch gegen 00.30 Uhr zunächst wegen überhöhter Geschwindigkeit gemessen worden. Bei der Anhaltung zeigte er ein drogentypisches Verhalten.

Ein Drogentest verlief positiv und der junge Mann räumte auch einen zurückliegenden Marihuana Konsum ein. Die Polizei veranlasste eine Blutentnahme und unterband die Weiterfahrt. Der Laster wurde im Laufe der Nacht durch den Disponenten der betroffenen Spedition und einen Ersatzfahrer übernommen.