Dr. Erwin Lohner wird Regierungspräsident von Schwaben

Dr. Erwin Lohner wird neuer Regierungspräsident von Schwaben, sein Vorgänger Karl Michael Scheufele wird zweiter Ministerialdirektor im Bayerischen Staatsministerium des Innern und für Integration. Innenminister Joachim Herrmann lobte beide als „zwei Spitzenbeamte – universell einsetzbar und hochqualifiziert“.

Dr. Erwin Lohner wird neuer Regierungspräsident von Schwaben | Foto: StMI/Schedensack

 

Der Ministerrat hat heute Dr. Erwin Lohner zum Regierungspräsidenten von Schwaben berufen. Der 56-jährige Spitzenjurist tritt die Nachfolge von Regierungspräsident Karl Michael Scheufele an, der bereits im April des Jahres als zweiter Ministerialdirektor in das Innenministerium zurückgekehrt ist. Innenminister Joachim Herrmann verabschiedete seinen ehemaligen Büroleiter Lohner mit einem lachenden und einem weinenden Auge: „Einerseits verlässt mit Dr. Lohner eine Spitzenkraft das Innenministerium, die mit allen Wassern der Inneren Verwaltung gewaschen ist. Mit dem Kollegen Scheufele kommt andererseits ein ebenso qualifizierter Mann ins Innenministerium, der nicht nur unser Haus bestens kennt, sondern sich auch in den Fragen der Integration durch seine zehnjährige Erfahrung bei der Regierung von Schwaben bestens auskennt. Es geben sich also zwei universell einsetzbare, hochqualifizierte Spitzenbeamte die Klinke in die Hand.“

Dr. Lohner tritt Posten zum 1. Mai an

Dr. Erwin Lohner begann seine Laufbahn nach seiner zweiten Juristischen Staatsprüfung als wissenschaftlicher Assistent an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und als Proberichter beim Bayerischen Verwaltungsgericht München. Nach seiner Promotion und der Berufung in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit nahm Lohner verschiedene Aufgaben im Innenministerium, beim Landratsamt in Starnberg und bei der Regierung von Oberbayern wahr, ehe er ab Ende 2007 als persönlicher Referent und Büroleiter von Innenminister Herrmann fungierte. Ab Mitte 2014 war Dr. Lohner Leiter der Abteilung Planung, Kommunikation und Sport im Innenministerium. Am 1. Mai tritt der promovierte Jurist sein Amt als Regierungspräsident von Schwaben an.

Scheufele wechselt nach 10 Jahren als Regierungspräsident ins Ministerium

Karl Michael Scheufele, der seine Laufbahn 1984 bei der Regierung von Schwaben begonnen hat, nahm danach verschiedene Aufgaben im Innenministerium, beim Landratsamt Günzburg, im Umweltministerium und in der Staatskanzlei wahr unter anderem als Regierungssprecher. 2004 und 2005 war der gebürtige Augsburger bereits Regierungsvizepräsident von Schwaben. Vom Juli 2008 bis April 2018 fungierte Scheufele als Regierungspräsident von Schwaben.