Einen Monat lang „Unterwegs“ mit den Augsburger Kültürtagen

Vom 25.Oktober bis 28. November 2014 finden zum fünften Mal die Kültürtage in Augsburg mit einem bunten Kulturprogramm statt. Unter dem Motto „UNTERWEGS“ präsentiert der Kültürverein Augsburg e.V. eine vielfältige Veranstaltungsreihe mit Lesungen, Konzerten, Kabarett, Theater, Märchen für Kinder, einer Revue, Reiseberichten, Kurzfilmen und einer Fotoausstellung. kültürtage
Unterwegs sein ist einer der wichtigsten Aspekte mit dem unser Leben in der globalisierten Welt des 21. Jahrhunderts definiert ist. Menschen sind unterwegs, von und nach Augsburg, als Flüchtlinge, als Arbeitsmigranten, als Reisende. Wir sind ständig unterwegs, im Beruf in der Freizeit und  im world-wide-web. Diese Lebenswirklichkeit wird versucht mit den Veranstaltungen der Kültürtagen 2014 zu reflektieren.

Veranstalter der Kültürtage ist der Kültürverein Augsburg e.V. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Alle Künstlerinnen und Künstler treten ohne Gage auf und das Organisationsteam arbeitet ehrenamtlich.

Wie im letztes Jahr sind die Kültürtage mit anderen städtischen Kulturinitiativen vernetzt. Die Kooperationspartner sind: Kulturhaus Kresslesmühle, Neue Stadtbücherei Augsburg, Neruda Kulturcafé, bluespots productions, Grandhotel Cosmopolis, Lesezeit der Bürgerstiftung Augsburg und die Afrikanischen Wochen.

Das Grußwort für die Kültürtage 2014 stammt aus der Feder des Kasperls der Augsburger Puppenkiste.

Hier geht es zur Programmübersicht

Die Reise beginnt mit dem  Auftakt der Kültürtage am 25. Oktober um 20 Uhr im Striese mit türkisch-klassischer Musik, gespielt von Öykü und Seref Dalyanoglu, Liedern aus Lateinamerika mit Andres Estrada, dem Trio Eren, Emre & Emir Can und dem Kültürchor. Rebekka Breth-Lubecki, Sinan Bozkurt und Orhan Kutlucan werden die MusikerInnen mit Gedichten begleiten.

Der Fotograf Stefan Rehbinder präsentiert eine Vernissage unter dem Motto „Angekommen in Augsburg“  | Foto: Stefan Rehbinder
Der Fotograf Stefan Rehbinder präsentiert eine Vernissage unter dem Motto „Angekommen in Augsburg“ | Foto: Stefan Rehbinder

Mit der Vernissage am 27. Oktober um 20 Uhr im Kulturcafe Neruda beginnt die Ausstellung „Angekommen in Augsburg“ des Fotografen Stefan Rehbinder, der sich für die Kültürtage auf eine fotografische Erinnerungssuche gemacht und Migrantinnen und Migranten mit ihrem persönlichen Erinnerungsstück porträtiert hat. Musikalisch umrahmt wird die Vernissage von Farhad Sidiqi mit seiner Band „Jooyenda“.

Danach werden drei spannende Reiseberichte am 30. Oktober um 20 Uhr im Grandhotel cosmopolis präsentiert. Begleiten Sie Bettina Petras nach China und Tibet, Yasar Dogan nach Saudi Arabien und Farhad Sidiqi von Afghanistan nach Augsburg. Mit Bildern und musikalischer Begleitung von Carmen Karacan, Murat Özyanmaz und Martin Olbrich wird es ein spannender Abend.

Weiter geht es mit der Revue „Haydars Nacht“ inszeniert vom Kültürverein und bluespots productions am 3. November um 20 Uhr in der Kresslesmühle. Haydar, bekannt aus Döner mit Sauerkraut, erlebt die Abgründe des Augsburger Nachtlebens. Begleiten Sie ihn auf seinem Trip und treffen Sie in dieser Revue auf Tänzerinnen und Tänzer, Gaukler, Transvestiten, Halbweltdamen, Heavy-Metal-Musiker und PolitikerInnen. Mit dabei sind das Ensemble bluespots productions, Melli Sarina Baumeister (Tribal Dance), der Gaukler und Akrobat Fabio Esposito, der Gitarrist Roman Koplenig (Hard Boiled), der Tänzer DjVladi Toledo-Sanchez, die Tänzerin Elisabeth Wolf sowie Hadiye Akyol und Fikret Yakaboylu als Halime und Haydar.

 Haydar, bekannt aus Döner mit Sauerkraut, erlebt die Abgründe des Augsburger Nachtlebens. | Foto: Markus Bruch
Haydar, bekannt aus Döner mit Sauerkraut, erlebt die Abgründe des Augsburger Nachtlebens. | Foto: Markus Bruch

Kommen Sie mit auf unseren literarisch-musikalischen Roadtrip durch unsere vielkulturelle Gesellschaft mit Fikret Yakaboylu und Dr. Michael Friedrichs, die Texte von sich und anderen AutorInnen performen. Musikalische ReisebegleiterInnen sind „Die Babylonier“, ein Augsburger Multi-Kulti-Chor  am 6. November um 20 Uhr im Kulturcafé Neruda.

Auch dieses Jahr geht der Zauberer Fabio Esposito am 10. November um 15.30 in der Neuen Stadtbücherei wieder mit seinen Märchen für Kinder auf eine Reise in die Welt der Magie, der Zauberei und der Poesie.

kültürSechs Kurzfilme, sechs Variationen zum Thema „Unterwegs“, treten in einem  Moviebattle im Rennen um die Kültür-Film-Awards am 11. November um 19 Uhr im Liliom an. Auch das Kültür-Filmteam geht mit seinem neuen Kurzfilm an den Start. Das ExpertInnenteam Barbara Friedrichs, Pop Kulturbeauftragte der Stadt Augsburg, Miriam Zissler, Journalistin bei der Augsburger Allgemeinen, Jürgen Kannler, Herausgeber des Magazins a3kultur und Tom Dittrich, Liliom Kino Augsburg wird seinen Favoriten mit dem Jurypreis auszeichnen. Auch das Publikum wird einen Sieger des Wettbewerbs küren und den Publikumspreis verleihen. Durch die Filmgala mit den RegisseurInnen, DarstellerInnen und der Verleihung der Kültür-Film-Awards führt Juvee Frick .

Der nächste Preis der diesjährigen Kültürtage wird im Fach Lyrik vergeben. Ein interkültüreller Lyrikwettbewerb zum Thema „Unterwegs“ ist abgeschlossen, die Jury aus der Augsburger Lyrik- und Kulturszene hat ihre Wahl getroffen, und die Autorinnen und Autoren der besten Gedichte sind zur Lesung eingeladen. Der Jury gehören an: Der Buchhändler Kurt Idrizovic, die Germanistin Ulrike Schwarz, für den Kültürverein Fatos Kutlucan und als Lektor Dr. Michael Friedrichs. Die Verleihung der Jurypreise und des Publikumspreises ist am 13. November um 20 Uhr im Kulturcafé Neruda.

Am 17. November geht es mit der Multi-Kulti-Comedy-Show „Unterwegs in Klischees“ in der Kresslesmühle um 20 Uhr weiter. Vorurteile und wie austauschbar sie eigentlich sind thematisieren augenzwinkernd Christian Weiblen, Fabio Esposito und Ömer Peker.