Es geht wieder los | Der FC Augsburg möchte gegen den HSV den perfekten Jahresauftakt

Heute Nachmittag geht es für den FC Augsburg mit einem Heimspiel gegen den Hamburger SV (15:30 Uhr) in das neue Bundesligajahr.

Michael Gregoritsch hängt sich wie die Kollegen im Trainingslager voll rein | Foto: Krieger

Nur ein einziges Mal hatte der FC Augsburg in seiner Bundesligahistorie nach der Hinrunde mehr Punkte auf dem Konto, als in dieser Saison. Damals endete die Saison auf einem Europapokalplatz. Davon will man aktuell beim FCA noch nicht reden, doch die hohen Ziele hat man trotz des üblichen Understatements („Wir wollen die Klasse halten“) nicht aus dem Auge verloren. Zu präsent sind die Bilder von Spielen wie etwa gegen Liverpool noch in den Köpfen. Nach der kurzen Winterpause und einem dem Vernehmen nach effektiven Trainingslager auf Teneriffa soll die Sammlung heute Nachmittag gegen den Hamburger SV ausgebaut werden. Am Ende der Saison wird dann abgerechnet. Für das Erste muss der Blick aber dem heutigen Gegner und den nötigen Punkten für das Minimalziel Klassenerhalt gelten. Dies alleine wird schwer genug.

Mit Alfred Finnbogason fehlt dem FCA einer seiner beiden Torjäger. Besonders für seinen Sturmkollegen Michael Gregoritsch wird das heutige Spiel aber wieder ein ganz besonders. 55 Mal war er für die Hanseaten auf dem Platz gestanden, richtig eingeschätzt wurde er dort aber nie. Erst nach seinem Wechsel nach Schwaben blühte der junge Österreicher so richtig auf. Bereits achtmal konnte er sich beim FCA als Torschütze feiern lassen. Die Hinspielniederlage (0:1) ärgert ihn besonders, heute gilt es dies besser zu machen. „Wir haben noch was gut zu machen aus dem Hinspiel! Wir wollen das Spiel auf jeden Fall gewinnen“, gibt Gregoritsch die Richtung vor.

Neueste Beiträge

Aichach Friedberg

Neue Ausbildungsangebote in Fachoberschulen – Auch Friedberg, Kaufbeuren und Donauwörth kommen zum Zug

Ab dem nächsten Schuljahr wird es möglich sein in den FOS Friedberg und Kaufbeuren die neue Ausbildungsrichtung „Gesundheit“ zu belegen. Auch in Donauwörth kommt eine neue Ausbildungsrichtung hinzu. Dort wird künftig „Internationale Wirtschaft“ gelehrt. „Die

Augsburg Stadt

Showtanz und Akrobatik | Zwei Mal Bundesfinale für den TSV Firnhaberau

Es ist das Firnhaberausche Frühjahrsmärchen: Gleich zwei Showgruppen des TSV Firnhaberau können sich beim 3. BTV ShowTag in Markt Schwaben für das jeweilige Bundesfinale qualifizieren und dürfen Bayern dort vertreten. Das Showtanzteam beim „Rendezvous der Besten“ und die Akrobatik Masters bei den „Tuju-Stars“, dem Wettkampf der Turnerjugend.