EV Füssen sammelt mit Benifizspiel Geld für einen sehr guten Zweck

Am vergangenen Freitag veranstaltete der EV Füssen ein Benefizspiel zugunsten des im Alter von 41 Jahren verstorbenen Stephan Zieglebner, der rund um den Verein engagiert war. Die Veranstaltung, bei welcher die EV Füssen Legionäre auf die aktuelle Bayernligamannschaft trafen, wurde ein voller Erfolg.

Bild: Eissportverein Füssen

 

Die Legionäre, eine Freizeitmannschaft ehemaliger EVF-Spieler, warteten mit vielen bekannten Namen wie z.B. Florian Jung, Marcus Bleicher, Markus Kehle oder Sascha Golts auf. Zudem wurden sie von Sean Kavanagh sowie den EVF-Goalies Andi Jordi und Benedikt Hötzinger verstärkt, auch Trainer Thomas Zellhuber schlüpfte nochmals in seine Ausrüstung.

Trotz des ernsten Anlasses stand der Spaß bei den Teams im Vordergrund, und so endete die Partie leistungsgerecht mit 2:2. Sascha Golts hatte für beide Treffer der Legionäre gesorgt, für den EVF trafen Mauro Seider und Marc Besl.

Der Rahmen zu diesem außergewöhnlichen Spiel passte mit einigen Hundert Zuschauer, die bei freiem Eintritt und Verköstigung reichlich spendeten. So kamen bereits zum Spiel über 9.000 Euro zusammen, die den Verbliebenen von Stephan Zieglebner zur Verfügung gestellt werden. Ein Dank auch an die Legionäre Füssen, die gemeinsam 1.150 Euro gespendet haben.

Wer sich noch beteiligen möchte, kann gerne einen Betrag auf unser Konto überweisen, der EVF leitet die Spende dann umgehend weiter.