FC Augsburg | Dreifacher Finnbogason sichert ersten Saisonsieg

Im Duell der sieglosen Teams versuchte der FC Augsburg am heutigen Nachmittag den ersten Dreier der jungen Spielzeit einzufahren. Gegen einen verunsicherten 1.FC Köln sollte dies durch drei Tore von Finnbogson gelingen.

Foto: Thomas Hiermayer

 

 Nach der Länderspielpause versuchte der FC Augsburg heute im Duell der sieglosen Mannschaften gegen Köln den ersten Dreier der Saison einzufahren. Trainer Manuel Baum veränderte für diese Aufgabe seine Startaufstellung auf drei Positionen. Für den verletzten Framberger spielte Opare, Heller und Khedira ersetzten Schmid und Koo.

Besonders die Hereinnahme des pfeilschnellen Heller sorgte schon in den Anfangsminuten für einige Aufregung in der Hintermannschaft der Gäste. Immer wieder wurden über seine Seite gefährliche Situationen eingeleitet, die Vorbereitung zur Augsburger Führung kam dann aber doch von der linken Seite. An einer tollen Max-Flanke segelten Hector und Sörensen vorbei, so konnte der am Fünfmeterraum lauernde Finnbogason zur verdienten Führung einköpfen.

Mit mehreren Aktionen brachten die Fans beider Teams ihren Unmut gegen den Verband zum Ausdruck

Auch die Gäste hatten durchaus ihre Möglichkeiten. Als Hinteregger den Ball in der 31. Spielminute kurz vor dem eigenen Strafraum vertändelt hatte, stockte dem Augsburger Anhang der Atem. Cordoba vergab diese Großchance allerdings kläglich (31.). Köln hatte inzwischen ein klares Plus bei den Spielanteilen (rund 60%), doch das Tor erzielte erneut der FCA. Heller war nur Sekunden nach der Ausgleichschance von Hector elfmeterreif gefoult worden. Eine Gelegenheit, die sich Finnbogason nicht nehmen ließ. Auch aus dem laufenden Spiel heraus hatten die Domstädter immer dann ihre liebe Not, wenn der Isländer an einer Aktion beteiligt war. Die Kölner Abwehr wirkte in diesen Situationen oftmals überfordert. Bester Beleg dafür war ein Klärungsversuch von Sörensen, der kurz vor der Pause nur knapp über das eigene Tor segelte. Für den dänischen Nationalspieler war dies die letzte Aktion. FC-Coach Stöger wechselte ihn zur Halbzeit aus.

Im Fokus

Vorsicht vor Scheinrabatten: So viel können Verbraucher am Black Friday wirklich sparen

Sie sind Festtage für Schnäppchenjäger und Höhepunkte im Weihnachtsgeschäft: Pünktlich zum Black Friday (24. November) und Cyber Monday (27. November) senken auch dieses Jahr wieder viele Händler ihre Preise und setzen Millionen um. Glaubt man der Werbung, können Verbraucher mancherorts bis zu neunzig Prozent sparen. Doch stimmt das wirklich?