Der FC Augsburg bestritt am Freitag gegen den belgischen Erstligisten Royal Antwerpen gleich zwei Testspiele. Während der Bundesligist die erste 60-minütige Partie für sich entscheiden konnte, gewann Antwerpen den zweiten Durchlauf.

Fredrik Jensen gratuliert Alfred Finnbogason | Foto: Krieger

In einem ungewöhnlichen Format trafen zum Ende des Trainingslagers im spanischen Alicante der FC Augsburg und Royal Antwerpen aufeinander. Beide Vereine hatten sich auf zwei Partien a 60 Minuten an einem Tag geeinigt. Augsburgs Trainer Manuel Baum musste dabei auf den immer noch abwesenden Caiuby und den erkrankten Philipp Max verzichten. Auch der ebenfall kranke Kapitän Daniel Baier, sowie die angeschlagenen Jeffrey Gouweleeuw, Marco Richter, Sergio Córdova, Rani Khedira und Felix Götze konnten nicht mitwirken.

In Partie 1 gab dafür mit Gregor Kobel der im Winter von Hoffenheim gekommene Keeper seinen Einstand im FCA-Trikot. Er machte seine Sache gut. Auch seine Vorderleute zeigten eine ordentliche Partie, bis zum ersten Treffer musste aber bis nach der Pause gewartet werden. Nach einem weiten Zuspiel von Hinteregger konnte Torjäger Alfred Finnbogason das erste Tor 2019 für Augsburg verbuchen.Nach einem Eigentor von van Damme (57.) war es erneut der Isländer der die erste Partie endgültig zu Gunsten der Schwaben entschied.

Stürmer-Mangel beim FC Augsburg: Torhüter Fabian Giefer muß mit der Caiuby Nr. 30 als Ersatz auflaufen | Foto: Krieger

In der zweiten Begegnung begann, der durch Patzer in der Bundesliga in Ungnade gefallene, Fabian Giefer im Tor. Nach der Hälfte dieser Partie kam Luthe für ihn zwischen die Pfosten und Giefer spielte als Feldspieler weiter. Kurz vor Schluss erzielte Bernier den Siegtreffer für Antwerpen. Das Spiel der Reserve- und Nachwuchsspieler entschied somit Royal für sich.

In der Endabrechnung aus beiden Partien geht der FCA als 3:1-Sieger aus dem Vergleich. Heute geht es für die restliche Vorbereitung zurück nach Deutschland. Am 19. Januar gegen Fortuna Düsseldorf startet dann die Mission Klassenerhalt.

Alle Fotos: Klaus Rainer Krieger