Die Friedenstafel war auch in diesem Jahr der Höhepunkt des Augsburger Friedensfestes

Am heutigen Tag beging Augsburg „seinen“ Feiertag. Das „Hohe Friedensfest“ wird  seit 1650 alljährlich am 8. August begangen.

Auch in diesem Jahr bot der Augsburger Rathausplatz einen feierlichen Rahmen für die Friedenstafel. | Foto: Wolfgang Czech

Der wunderschöne Tag löst sich so langsam in Regen mit Gewitter auf und das Augsburger Friedensfest neigt sich dem Ende zu. Auch in diesem Jahr führte ein buntes Kulturprogramm auf den heutigen Tag hin.

Ursprünglich feierten die Augsburger Protestanten damit das 1648 durch den Westfälischen Frieden eingeleitete Ende ihrer Unterdrückung während des Dreißigjährigen Krieges. Heute ist das Friedensfest ein auf das Augsburger Stadtgebiet beschränkter gesetzlicher Feiertag. Augsburg hat dadurch die meisten gesetzlichen Feiertage in ganz Deutschland. Dieser Tag wird in jedem Jahr dazu genutzt, um zum Frieden unter den Religionen und der Weltgemeischaft aufzurufen. Eine gemeinsame Friedenstafel auf dem Rathausplatz ist der Höhepunkt zahlreicher Veranstatlungen.

Ein weiterer Höhepunkt folgt am 21. Oktober 2017 im Goldenen Saal des Rathauses wenn dem diesjährigen Preisträger der Augsburger Friedenspreis überreicht wird.

Die Fotos zur Veranstaltung von Presse Augsburg-Fotograf Wolfgang Czech

Die Topthemen des Tages – jetzt kostenfrei per E-Mail!

Weitere Themen