Fugger, der Rockstar seiner Zeit erobert die Bühne – Freilichtbühnen-Musical „Herz aus Gold“ begeistert sein Publikum

Der Augsburger ist nicht leicht zu begeistern. ABER dieses Musical hat es geschafft das Herz seines Publikums mit wunderbaren Stimmen und Klängen, leidenschaftlicher Darbietung und gelungenem Bühnenbild zu erobern. 

Chris Murray begeistert als Fugger | Foto: Theater Augsburg
Fugger – der Rockstar seiner Zeit. Er und sein Wirken sind auch heute noch präsent und ein Touristenmagnet.
Das Musical zeigt seinen Aufstieg in die „billboardchart“ – heutzutage findet man dort Namen wie Mark Zuckerberg oder Kylie Jenner. Aber auch den Preis, den er zahlen musste um so erfolgreich zu sein. Sein Herz, dass er einst seiner Sibylla schenkte, aber die er nie zum Traualtar führen durfte.
Auch wenn es gerne mal heißt, dass Freitag der 13. ein Pechtag ist, war dem Ensemble Petrus wohlgesonnen.  Bei angenehmen Temperaturen füllten sich bis auf den letzten Platz die Reihen. Das Publikum wurde mit einem detailverliebten Bühnenbild, wie der Goldtaler-Treppe überrascht.
Nach dem Gong zur Platzwahl spielte in der klassischen Musicalmanier das Augsburger Philharmoniker Orchester   unter der musikalischen Leitung von Ivan Demidov auf. Die Musiker zeigten auch während dem Stück immer wieder ihre Klasse.

Glänzende Hauptdarsteller begeistern

Begeistern konnten auch die Hauptdarsteller. Vor allem Chris Murray alias Jakob Fugger hatte sein Publikum mit grandioser Stimme und emotionalem Schauspiel schnell für sich gewonnen. Neben ihm glänzten u. a. die beiden Sibylla Darstellerinnen Roberta Valentini und Katharina Wollmann mit optischer Anmut und Stimmgewalt.
Sowohl bei der Fuggerfamilie als auch bei deren Weggefährten hat das Theater Augsburg ein sehr gutes Händchen bei der Wahl seiner Mimen bewiesen.
Das Stück lebte nicht nur von seinen Hauptdarstellern sondern auch von zahlreichen Nebenfiguren. Die vier „Boygroup-Jungs“ waren wandlungsfähig und zeigten was stimmlich als auch schauspielerisch in ihnen steckt. Der Opernchor des Theaters Augsburg untermalte mit eindrucksvollen Gesangseinlagen den Abend und die jungen Tänzer versprühten Lebensfreude beim Publikum. So sehr, dass zum Schluss sogar Rosen auf die Bühne flogen.
Ein Musical lebt nicht nur von Stimmen, Musik und Tänzen sondern auch von der Liebe zum Detail bei den Bühnenoutfits. Hier wurde viel auf unsere Augsburger Farben gesetzt. Kreativ wurden moderne Rockerboots mit edlem Zwirn der damaligen Zeit kombiniert.
Das Musical Herz aus Gold glänzt in seiner ganzen Pracht und beschert seinem Publikum einen wunderbaren Abend.
Filipa zu Silbersee