Horgau | Verkaufsgespann kommt von der Fahrbahn ab und stößt gegen Baum – Lebensmittel auf Fahrbahn verteilt

Samstagmittag kam es auf der Staatsstraße 2510 (B10 alt) von Biburg kommend in Richtung Horgau zu einem Verkehrsunfall. Eine Frau war mit ihrem Verkaufsgespann von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum gestoßen. Die Waren, Lebensmittel wie Eier und Nudeln verteilten sich über die gesamte Fahrbahn. Die Staatsstraße musste zwei Stunden für die Berungungs- und Aufräumarbeiten gesperrt werden.

Foto: Feuerwehr Horgau

Am Samstag befuhr eine 67 Jährige gegen 12.40 Uhr mit ihrem Verkaufswagen für Nahrungsmittel (Eier, Nudeln, Konserven, Wurst) die Staatsstraße 2510 von Biburg kommend in Richtung Horgau. Auf Höhe des Horgauer Ortsteils Schäfstoß geriet das Gespann aus noch nicht bekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. Durch den Aufprall wurde der komplette Aufbau mit samt den Lebensmitteln vom Fahrzeug gerissen und verteilte sich auf der gesamten Fahrbahn. Ein entgegenkommender 36 jähriger Pkw-Fahrer konnte den Aufbauteilen gerade noch ausweichen, kam aber nach rechts von der Fahrbahn ab. Er blieb nach ca. 50 Metern mit seinem Wagen in einem Kartoffelacker stecken.

Zur Unfallaufnahme und zur Bergung der Fahrzeuge musste die Staatsstraße für ca. 2 Stunden komplett gesperrt werden. Die Feuerwehr Horgau, die mit zwei Einsatzfahrzeugen und 12 Mitgliedern vor Ort war, richtete eine Umleitung über Biburg / Rommelsried ein. Außerdem halfen sie bei der Bergung/Beseitigung der Aufbauteile und der Nahrungsmittel.